LITERATUR

 

 


Frieden

 

 

Dalai Lama

Seid Rebellen des Friedens

Der neue Appell an die Welt

 

 

 

 

Barbara von Meibom

Deutschlands Chance

Mit dem Schatten versöhnen

 

 

 

 

 

Friedenspreisträger  des deutschen Buchhandels

 

 

2018

Jan Assmann

Totale Religion

Ursprünge und Formen puritanischer Verschärfung

 

 

 

2016

Carolin Emcke

Gegen den Hass

 

 

2015

Navid Kermani

Ansprache aus Anlass der Verleihung des Friedenspreises

 

 Tsültrim Allione

Den Dämonen Nahrung geben

Buddhistische Techniken der Konfliktlösung



 

 

Aktuelle Hinweise


Kyriakos C. Markides

Der Berg des Schweigens

Begegnung mit einem christlichen Meister



Faten Murkaker

Leben zwischen den Grenzen

Ein christliche Palästinenserin 

berichtet. 


Stefan Bauberger, SJ

Glück ohne Ratgeber

Eine Philosophie des Gelingens


 

Gerald Hüther

Würde

Was uns stark macht - als Einzelne und als Gesellschaft

 

Jaffa Zins

Scheindele

Gedichte

 

"Als Überlebende des Holocaust wurde ich Zeugin dessen, was der Mensch dem Menschen antun kann. Das spiegelt sich in meinen Gedichten wieder. Meine Gedichte helfen mir das andere Licht  im dunklen Tunnel der Schöpfung zu finden."

 





 

Gehmeditation & Pilgern

 

Thich Nhat Than

Einfach Gehen

Über das Gehen

Gehmeditaton

 

 

 

Erwin Döll

Markus Hillinger

Das Zen des glücklichen Wanderns

Schritt um Schritt zu sich selbst kommen

 

 

 

Franz Alt u.a.

Aufbruch zur Achtsamkeit

Wie Pilgern mein Leben verändert.

 

 

Gisbert Greshake

Gehen

Wege, Umwege, Kreuzwege

 

 

 

 

 

Klaus Bovers

Christine Paxmann

Kraftquelle Gehen

Gehen und Lebensglück

 

 

 

 

 

White Plume Sangha

Zen

 

 

Bernard Glassman

Zeugnis ablegen

Buddhismus als engagiertes Leben

  

Bernard Glassman

Anweisungen für den Koch

Lebensentwurf eines Zen-Meisters

 

Taizan Maezumi Roshi

Bernard Tetsugen Glassman Roshi

Erleuchtung, was ist das?

 

 

 

Bernard Glassman

Das Herz der Vollendung

Unterweisungen eines westlichen Zen-Meisters

 

 

Bernard Glassman

Konstantin Wecker

Die revolutionäre Kraft des Mitgefühls

Liedermacher meets Zen

 

 


Kathleen Battke (Hg.)

Ascheperlen

Pearls of Ash & Awe

20  Years of Bearing Witness in Auschwitz with Bernie Glassman & Peacemakers Friedenspraxis in Auschwitz

 

 

 

 

 

Sanbo Kyodan

Kamakura

 

 Koun Yamada

 

 Koun Yamada

 Das Tor des Zen

 Grundlagen und Praxis

 

 

 

 

 

Hugo Enomiya Makibi Lassalle, SJ


 H. M. Enomiya-Lassalle, SJ

Erleuchtung ist erst der Anfang

Texte zum Nachdenken



H. M. Enomiya-Lassalle, SJ

Mein Weg zum Zen

 

H. M. Enomiya-Lassalle, SJ

ZEN Unterweisung

 

H. M. Enomiya-Lassalle, SJ

Leben im neuen Bewusstsein

Ausgewählte Texte zu Fragen der Zeit

 

H. M. Enomiya-Lassalle, SJ

Am Morgen einer besseren Welt

Der Mensch im Durchbruch zu einem neuen Bewusstsein

 

H.M. Enomiya-Lassalle, SJ

ZEN - Weg zur Erleuchtung

Einführung und Anleitung

 

 

 

 

 

 

Glassman-Lassalle Linie

 

 

Niklaus Brantschen, SJ

Pia Gyger

Mit Bernhard Stappel, Hildegard Schmidtfull, Marcel Steiner

Via Integralis

Wo Zen und christliche Mystik sich begegnen

Ein Übungsweg

 

Niklaus Brantschen, SJ

Auf dem Weg des Zen

Als Christ Buddhist

 

Pia Gyger

Mensch verbinde Erde und Himmel

Christliche Elemente einer kosmischen Spiritualität

 

 

Pia Gyger

Maria - Tochter der Erde und Königin des Alls

Vision einer neuen Schöpfung

 

 

Pia Gyger

Hört die Stimme des Herzens

Werdet Priester und Priesterinnen der kosmischen Wandlung

 

 

Dieter Wattenweiler

Der wahre Mensch ohne Rang und Namen - Zen im Westen

 

 

 

Anna Gamma

Ruhig im Sturm

Zen-Weisheiten für Menschen, die Verantwortung tragen

 

 

 

 

 

Herzgrund Sangha

Zen


 Stefan Bauberger, SJ

Glück ohne Ratgeber

Eine Philosophie des Gelingens



Stefan Bauberger, SJ

Der Weg zum Herzgrund

Zen und die Spiritualität der Exerzitien

 

 

 

Bodhi-Sangha

Zen

 

 

AMA Samy, SJ

ZEN - Der große Weg ist ohne Tor

 

AMA Samy

Zen und Erleuchtung

Zen-Meditationen eines Zen-Meisters

 

 

AMA Samy

ZEN

Erwachen zum ursprünglichen Gesicht

 

 

 

Weitere Empfehlungen

 

Ruben Habito

Zen leben - Christ bleiben

 

 

Shunryu Suzuki

Seid reine Seide und scharfer Stahl

Das geistige Vermächtnis des großen ZEN-Meisters

 

Shunryu Suzuki

Zen-Geist

Anfänger-Geist

 

 

Thich Nhat Hanh

Das Herz von Buddhas Lehre

Leiden verwandeln - Die Praxis des glücklichen Lebens

 

 

Ajahn Brahm

Die Kuh, die weinte

Buddhistische Geschichten über den Weg zum Glück

 

 

Ajahn Brahm

Der Elefant, der das Glück vergaß

Buddhistische Geschichten, um Freude in jedem Moment zu finden.

 

 

 

 

Kodo Sawaki

Zen ist für nix gut

 

 

 

Kodo Sawaki

Zen ist die größte Lüge aller Zeiten

 

 

Karl Brunnhölzl

Das Herzinfarktsutra

Ein neuer Kommentar zum Herzsutra

 

 

Wüstenväter & Wüstenmütter

 

 

Weisung der Väter Apophtegmata Patrorum

 

 

Martirij Bagin und Andreas A. Thiermeyer

Meterikon

Die Weisheit der Wüstenmütter

 

 

Gabriele Ziegler

Die Wüstenmütter

Weise Frauen des frühen Christentums

 

 

Matthias Dietz (Hrsg.)

Kleine Philokalie

Belehrungen über das Gebet

 

 

Hans Conrad Zander

Als die Religion noch nicht langweilig war

Die Geschichte der Wüstenväter

 

 

Jakobus Kaffanke, OSB, Cyrill Schäfer u.a.

Das Schauen Gottes wieder erlangen

Kontemplation als Leben des inneren Menschen und als Herz des Mönchtums

 

 

 

 

 

 

 

Kontemplation Karmel

 

 

 

Edith Stein

Kreuzeswissenschaft

Studie über Joannes a Cruce

 

Hanna-Barbara Gerl

Unerbittliches Licht

Edith Stein

Philosophie-Mystik-Leben

 

Edith Stein

Wege der Gotteserkenntnis

Studie über Dionysius Areopagita

 

Waltraud Herbstrith (Hrsg.)

Edith Stein

Aus der Tiefe leben

Ein Textbrevier

 

Teresa von Avila

Wohnungen der inneren Burg

 

Teresa von Avila

Das Buch meines Lebens

Autobiographie

 

Teresa von Avila

Weg der Vollkommenheit

 

Peter Dyckhoff

Aus der Quelle schöpfen

Das innerliche Gebet nach Teresa von Avila

 

Teresa von Avila

Gedanken zum Hohelied

 

Teresa von Avila

Ich bin ein Weib und obendrein kein gutes

Portrait der Heiligen in ihren Texten

 

Erika Lorenz

Weg in die Weite

Die drei Leben der Teresa von Avila

 

 

Johannes vom Kreuz

Empor den Karmelberg

 

Johannes vom Kreuz

Der geistliche Gesang

 

Johannes vom Kreuz

Die dunkle Nacht

 

Johannes vom Kreuz

Lebendige Liebesflamme

 

Johannes vom Kreuz

Worte von Licht und Liebe

 

 

 

 

Kontemplation Zisterzienser

 

 

 

Bruno Fromme (Hrsg.)

Die neue Spiritualität der Zisterzienser im 12. Jahrhundert

 

 

Bernhard von Clairvaux

Sämtliche Werke 

Bände V+VI

Sermones super Cantica  Canticorum

Predigten über das Hohelied

lateinisch-deutsch

 

Bernhard von Clairvaux

Rückkehr zu Gott

Die mystischen Schriften

 

Bernhard von Clairvaux

Das Herz weit machen

Kontemplation und Weltverantwortung

 

Bernhard von Clairvaux

Weil mein Herz bewegt war

 

Bernhard J. Vosicky

Bernhard über Bernhard

Geistliche Lehren des heiligen Bernhard von Clairvaux

 

Gerhard Wehr, Hg.

Der Mystiker Bernhard von Clairvaux

 

Wolfgang Buchmüller, Hg.

Von der Freude, sich Gott zu nähern

Beiträge zur zisterziensischen Spiritualität

 

 

 

Kontemplation

 

 

 

Willi Massa (Hrsg.)

Wolke des Nichtwissens

Brief persönlicher Führung

Anleitung zur Meditation

 

 

Richard Rohr

Pure Präsenz

Sehen lernen wie die Mystiker

 

 

 

Richard Rohr

Wer loslässt, wird gehalten

Das Geschenk des kontemplativen Gebetes

 

 

Franz Jalics

Der kontempative Weg

Ignatianische Impulse

 

 

 

Simon Peng-Keller

Kontemplation

Einübung in ein achtsames Leben

 

 

 

Gerhard Wehr

Nirgend Geliebte wird Welt sein als innen

Lebensbilder der Mystik im 20. Jahrhundert

 

 

 

 

Willigis Jäger

Kontemplation

 

 

 

 

 

Interreligiöses

 

 

Sebastian Painadath, SJ

Der Geist reißt Mauern nieder

Die Erneuerung unseres Glaubens durch interreligiösen Dialog

 

Sebastian Painadath, SJ

Wir alle sind Pilger

Gebete der Welt

 

 

 

Sebastian Painadath, SJ

Das Sonnengebet

 

 

 

 

 

 

 

Integrales Denken

 

Teilhard de Chardin

Das göttliche Milieu

Ein Entwurf des Innern Lebens

 

Teilhard de Chardin

Das Herz der Materie

Kernstück einer genialen Weltsicht

 

 

 

Ken Wilber

Integrale Spiritualität

 

 

 

Ken Wilber

Integrale Vision

 

 

 

Ken Wilber

Eine kurze Geschichte des Kosmos

 

 

 

 

 

Physik, Medizin

 

 

 

Amit Goswami

Das bewusste Universum

 

 

 

Roland Röpers u.a.

Was unsere Welt im Innersten zusammenhält

Hans-Peter Dürr im Gespräch

 

 

 

Ulrich Schnabel

Die Vermessung des Glaubens

Forscher ergründen, wie Glaube entsteht und warum er Berge versetzt.

 

Wolf Singer,

Matthieu Ricard

Hirnforschung und Meditation. Ein Dialog.

 

 

 

Jin Kabat-Zinn

Gesund durch Meditation

 

 

 

Ulrich Ott

Meditation für Skeptiker

Ein Neurowissenschaftlwer erklärt den Weg zum Selbst

 

 

 

Peter Sedlmeier

Die Kraft der Meditation

Was die Wissenschaft darüber weiß

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

EXERZITIEN 




Israel - See Genesareth am Morgen




 

  

 







  

 













Zum Frühlingsanfang, zum Beginn des Sommers, wenn der Herbst kommt und zur Adventszeit, wenn der Winter Einzug hält,  öffnen wir unser Klausur für einzelne Gäste, die mit uns zusammen in einer intensiveren Weise üben möchten. Diese Übungsgelegenheiten unserer eigenen Klausur finden unabhängig von der Zahl der Gäste statt. 


In diesen Wochen öffnen wir das Angebot jeweils mittwochs auch für Übende der Jahresgruppe, sowohl am frühen Morgen im Frühjahr und Herbst, wie auch abends während der Karwoche und im Advent.






ABENDEXERZITIEN IN DER KARWOCHE 

mit Agrypnia



Zeiten


Montag, der 06.04. 2020 bis Karfreitag, der 10.04.2020


18.00 Uhr bis 18.45 Uhr Geprächsmöglichkeit

19.00 Uhr bis 21.00 Uhr Vortrag und Kontemplation in Gruppe

21.00 Uhr bis 21.30 Uhr Imbiss und Getränke am Holzkamin

21.30 Uhr bis 24.00 Uhr AGRYPNIA "Nachtwache in Kontemplation"  


Räume


Gesprächsraum im Erdgeschhoss

Meditationsraum Johannes vom Kreuz - Übungsraum im Garten

Esszimmer

Ruheraum 1. Etage



Was Sie täglich erwartet?


  • Persönliche Gesprächsmöglichkeit
  • Vortragsimpuls zur Karwoche
  • Ausgestatteter und beheizter Johannes vom Kreuz Übungsraum und Ruheraum
  • Getränke und Imbiss im Esszimmer am Holzkamin
  • 3 Einheiten Kontemplation zu 25 Min. mit Anleitung
  • 2 kurze Einheiten Gehmeditation
  • Agrypnia: 4 Einheiten Kontemplation zu 25 Min., 2 x Gehmeditation zu 20 Min. 
  • Leitung weitgehend als Paar
  • Pausen für Gänge, Essen und Trinken oder zum Ruhen im Haus
  • Agrypnia mit Musiken und Texten zur Karwoche



Dana für Menschen aus unserer Sangha


Der Orientierungswert für das Dana beträgt 120€ samt einem begleitendem Gespräch. In diesem Betrag sind über das beschriebene Angebot mit Getränken und Imbiss hinaus auch die Nutzung von Räumen und Materialien zur  Meditation sowie Heizung, Reinigung, Vorbereitung, Kerzen, Rauchwerk, Geschäftskosten und alle Nebenkosten includiert.  Wir bitten um Überweisung zu Beginn der Exerzitien. Wer einen monatlichen Dauerauftrag eingerichtet hat, möge den um 10€ auf ein Jahr hin erhöhen.


Dana für Gäste


Der Orientierungswert des Danas für Gäste beträgt 180€. Wir bitten um Überweisung zu Beginn der Exerzitien. Wer einen monatlichen Dauerauftrag einrichten mag, zahle auf ein Jahr hin monatlich 15€.


Beispiel für Inhaltliche Orientierung aus 2019


 Friedrich Spee (1591-1635) gilt als früher Aufklärer und mutiger Kämpfer für Menschenrechte und gegen die Hexenverfolgung seiner Zeit. Er war u.a. Beichtvater von gefolterten und zum Tode verurteilten Frauen. Seinem Gewissen folgend brachte er sein Leben in große Gefahr, weil er sich in seiner Schrift Cautio Criminalis, Rechtliche Bedenken wider die Hexenprozesse gegen den Mainstream stellte und mit Hexenverfolgern, Unvernunft und Massenhysterie seiner Zeit anlegte. Zum Glück blieb seine Autorenschaft verborgen. Versetzt nach Trier, steckte sich Spee in der Pflege von Seuchenkranken an und verstarb.  1980 wird sein Grab in der dortigen Jesuitenkirche gefunden.  Nur wenigen Menschen ist er als mystischer und wortsensibler Poet bekannt. Geschichte und Gedichte dieses mutigen und aufrechten Jesuiten - u.a. aus seiner Schrift „Trutznachtigall“-  begleiten uns an den Abenden der Karwoche in die Kontemplation.



  Texte der letzten Jahre auf der Seite "Inspirationen"








Einladung zur Nachtwache: AGRYPNIA


Nachts, wenn das (...) Treiben der Menschen zur Ruhe kommt und die Welt mit ihrem Lärm in Schlaf sinkt, ist alles von Gottes Schweigen erfüllt. Die wenigen Wachenden hören dann das geheimnisvolle Singen, dessen Widerhall im Herzen zu tönen beginnt. Es sagt ihnen, dass alles, was der Mensch mit seinem Lärmen und Werkeln ausrichtet, ganz unwichtig sei. Jene, die wachen, könnten uns sagen, dass alles, was laut seine Stimme erhebt, nur Täuschung bleibt, dass aber wahre Wirklichkeit sich nur im immerwährenden Schweigen der Dinge ausbreitet. 

Thomas Merton


 

 


Dana für Menschen aus unserer Sangha


Der Orientierungswert für das Dana beträgt 120€ samt einem begleitendem Gespräch. In diesem Betrag sind über das beschriebene Angebot mit Getränken und Imbiss hinaus auch die Nutzung von Räumen und Materialien zur  Meditation sowie Heizung, Reinigung, Vorbereitung, Kerzen, Rauchwerk, Geschäftskosten und alle Nebenkosten includiert.  Wir bitten um Überweisung zu Beginn der Exerzitien. Wer einen monatlichen Dauerauftrag eingerichtet hat, möge den um 10€ auf ein Jahr hin erhöhen.


Dana für Gäste


Der Orientierungswert des Danas für Gäste beträgt 180€. Wir bitten um Überweisung zu Beginn der Exerzitien. Wer einen monatlichen Dauerauftrag einrichten mag, zahle auf ein Jahr hin monatlich 15€.

 


 





 

Auf die Beschaffenheit des Tages selbst zu wirken,  das ist höchste Kunst.

Thomas Merton

 


MORGENEXERZITIEN

IM SOMMER UND IM HERBST

 


Seit 12 Jahren nutzen wir die Stille des anbrechenden Tages zum gemeinsamen Meditieren.  In den Kulturen und Religionen der Erde gilt das erste Licht des neuen Tages als eine herausragende und besondere Zeit zu Gebet und Kontemplation.  Auch die Wissenschaft bescheinigt den hohen Wert des Morgenlichtes für unseren Organismus. Mit unserem Meditieren zur frühen Tageszeit möchten wir bewusst einen Gegenpol zum Mainstream setzen, der die Nacht zum Tage macht.  Die Einbettung des Menschen in vorgegebene natürliche und kosmische Rhythmen gehört zur Wirklichkeit des Menschen.  Wer ihm diese Heimat raubt, nimmt ihm seine Würde und greift seine Identität an.  Beständige Manipulation und blinde Missachtung unserer eigenen Natur, richten auf Dauer Schaden an.

 

Wir laden dazu ein, den Tag im Schweigen gründen, damit aus  dem All-tag ein echt neuer Tag werden kann. Wir laden ein zum Kontemplieren am frühen Morgen.




 

 




Es war, als hätt` der Himmel 

die Erde still geküsst,

dass sie im Blütenschimmer 

von ihm nun träumen müsst. 

Die Luft ging durch die Felder, 

die Ähren wogten sacht,

es rauschten leis die Wälder, 

so sternklar war die Nacht. 

Und meine Seele spannte

 weit ihre Flügel aus,

flog durch die stillen Lande,

als flöge sie nach Haus.

 

Joseph Eichendorff


 

 

 

 

 

MORGENEXERZITIEN ZUM SOMMER


 

Die Daten in 2020


Montag bis Samstag, täglich, 05.30 Uhr bis 07.00 Uhr

samstags mit Einladung zum Frühstück


Woche 1:  Montag 08. Juni bis Samstag 12. Juni

Woche 2: Montag, 15. Juni bis Samstag, 20. Juni



Auch in den folgenden Wochen öffnen wir unsere Klausur zum Kontemplieren für Praktizierende, die den frühmorgendlichen Rhythmus für sich selbst beibehalten möchten.


Woche 3: Montag, 22. Juni bis Samstag 27. Juni

Woche 4:  Montag, 29. Juni bis Samstag 04. Juli


 

 

 

 

 

MORGENEXERZITIEN ZUM HERBST

 

 

Die Daten in 2020


Montag bis Samstag, täglich, 05.30 Uhr bis 07.00 Uhr

samstags mit Einladung zum Frühstück


Woche 1 

Montag, 30. August bis Samstag, 05. September


Woche 2 

Montag, 07. September bis Samstag, 12. September



Es besteht die Möglichkeit, auch in den folgenden Wochen mit uns zu kontemplieren und den frühmorgendlichen Rhythmus für sich selbst beizubehalten.


Woche 3

Montag, 14. September bis Samstag, 19. September


Woche 4

Montag, 21. September bis Samstag, 26. September 

 

 

 

 




Der tägliche Ablauf




Sammlung - Ausrichtung - Hingabe 

Das Morgenritual



Von 05.30 Uhr bis 06.00 Uhr



Ab 5.20 Uhr erklingt der große  Gong. Von 5.25 Uhr bis um 5.40 Uhr sammeln wir uns kontemplierend in der Stille.


Um 5.40 Uhr folgt das Morgenritual mit dem Bruder Klaus Gebet,  einem kraftvollen Ausrichtungstext in Gestalt einer Selbstverpflichtung  und den großen Verneigungen aus dem Zen-Buddhismus


Um 5.50 Uhr schließt  eine längere Gehmeditation an. Es gibt warmen Kräutertee.




 




Stille am Morgen 

Das Herzstück der Exerzitien

Die Kontemplation 



Von 06.00 Uhr bis 06.55 Uhr




Um 6.00 Uhr schlägt der Gong zum gemeinsamen 

25-minütigen Sitzen in Stille. 


Eine Gehmeditation schließt sich um 06.25 Uhr an. 


Darauf folgt unsere zweite 25-minütige Kontemplation von  6.30 Uhr bis 6.55 Uhr 











Texte, Musiken, Gebete zum Morgen

Ein kurzer Ausklang


Von 6.55 Uhr bis um 7.00 Uhr


montags: Taoismus u.a.  

dienstags: Christentum   

mittwochs: Buddhismus 

donnerstags: Hinduismus 

freitags: Islam 

samstags: Judentum





Zutaten, oder: Was Sie erwarten dürfen

 

  • Den Charme des jungen Tages

  • Einen warmer Tee aus eigenem Anbau, Honig, Zucker und Wasser.

  • Begleitung im Gespräch nach Vereinbarung

  • Zwei bis vier Wochen an insgesamt 12 bis  24 Tagen  werktags mit uns üben  

  • Eine Anthologie mit Gebeten verschiedener Religionen zum frühen Morgen

  • Leitung weitgehend als Paar

  • täglich 60 Minuten Kontemplation im Sitzen

  • täglich 20 Minuten Kontemplation im Gehen

  • Ein wohlig geheizter Übungsraum Johannes vom Kreuz im Garten

  • Kissen, Bänkchen, Matten, Stühle oder Hicker für Ihre persönliche Sitzweise

  • Volles Schweigen

  • Dem natürlichen Licht folgende Meditation weitgehend mit Verzicht auf künstliche Beleuchtung

  • Bei den Exerzitien im Herbst: Vom Dunkel der Nacht zum hellen Tag.

  • samstags ein leckeres und gesundes Frühstück mit Austausch




 

 

 

Das ist der wunderbarste Augenblick des Tages. Wenn die Schöpfung in ihrer Unschuld um Erlaubnis bittet, noch einmal "sein" zu dürfen, wie sie es am ersten aller Morgen getan hat. Wir haben uns zu selbstmächtigen Herren aufgeschwungen und wollen niemand um Erlaubnis fragen.    Wir diktieren die Zeit und greifen in ihre verborgenen Gesetze ein. Wir nehmen uns das Recht dazu. Bei den Vögeln ist das anders.  Sie rufen keine Uhrzeit aus, sondern bezeichnen den jungfräulichen Punkt zwischen Dunkelheit und Licht, zwischen Nichtsein und Sein. Hier waltet ein unaussprechliches Geheimnis: das Paradies ringt um uns, und wir verstehen nichts. Es steht offen, aber wir wissen es nicht. Wir können nicht kommen, denn wir sind verhindert. Weisheit ruft es im Morgengrauen, aber wir hören nicht hin


Thomas Merton

                                               

 

Wir dürfen dich nicht eigenmächtig malen, 

Du Dämmernde, aus der der Morgen stieg. 

Wir holen aus den alten Farbenschalen  

die gleichen Striche und die gleichen Strahlen,  

mit denen dich der Heilige verschwieg. 


Wir bauen Bilder vor dir auf wie Wände;  

so dass schon tausend Mauern um dich stehn. 

Denn dich verhüllen unsere frommen Hände, 

so oft dich unsre Herzen offen sehn.  


Rilke, aus dem Stundenbuch

 

 

 

 

Dana für Menschen unserer Sangha


Der Orientierungswert für das Dana beträgt für 12 Tage Morgenexerzitien 120€. Darin ist ein begleitendes Gespräch includiert. In diesem Betrag sind über das beschriebene Angebot hinaus auch Getränke und 2x Frühstück,die Nutzung von Räumen und Materialien zur Meditation, Heizung, Reinigung, Vorbereitung, Geschäftskosten, Kerzen  und alle Nebenkosten enthalten. Wir bitten um Überweisung von 120€ zum Beginn der Morgenexerzitien, alternativ um eine Erhöhung des monatlichen Dana um 10€ auf ein Jahr hin. 


Der Orientierungswert für das Dana beträgt für 24 Tage Morgenexerzitien 180€ (all incl.)   Wir bitten um Überweisung von 180€ zu Beginn der Morgenexerzitien, alternativ um eine Erhöhung des monatlichen Dana um 15€ auf ein Jahr hin.


 

Dana für Gäste


Für 2 bis 4  Wochen oder 12 bis 24 Tage beträgt der Orientierungswert für das Dana 15 € pro Morgen alles inclusive




 

  


Lichtspiel - Kathedrale Metz

 

 

 EXERZITIEN IM ADVENT 

mit Agrypnia

 



Der Advent stellt eine Einladung an uns dar, die dunkle Zeit des Jahres  zu innerer Bereitung, Reifung und Erneuerung zu nutzen.  Der Winter eignet sich nicht für ausufernde Geschäftigkeit.  Körper und Seele suchen Ruhe und Regeneration aus innerem Quell. Wir laden daher zur täglicher Kontemplation von Montag bis Freitag ein.  Die Gestalt unseres Übens ist dieselbe wie in der Karwoche.  Wer die Zeit als intensive Übungszeit gestalten und erfahren mag, ist eingeladen die Agrypnia zu nutzen: Das ist eine Nachtwache in Gebet und Meditation, wie sie in der orthodoxen Kirche besonders in Klöstern gepflegt wird.


Zeiten


2019: Montag, der 9.12. bis Freitag, der 13.12.

2020: Montag, der 07.12. bis Freitag, der 11.12.


18.00 Uhr bis 18.45 Uhr Geprächsmöglichkeit

19.00 Uhr bis 21.00 Uhr Vortrag und Kontemplation in Gruppe

21.00 Uhr bis 21.30 Uhr Imbiss und Getränke am Holzkamin

21.30 Uhr bis 24.00 Uhr AGRYPNIA "Nachtwache in Kontemplation"  


Räume


Gesprächsraum im Erdgeschoss

Meditationsraum: Edith Stein - Raum der Stille

Esszimmer

Ruheraum 1. Etage



Was Sie täglich erwartet?


  • Persönliche Gesprächsmöglichkeit
  • Vortragsimpuls zum Advent
  • Behaglich geheizter Edith Stein - Raum der Stille und Ruheraum
  • Getränke und Imbiss im Esszimmer am Holzkamin
  • 3 Einheiten Kontemplation zu 25 Min. mit Anleitung
  • 2 kurze Einheiten Gehmeditation
  • Agrypnia: 4 Einheiten Kontemplation zu 25 Min., Gehmeditation zu 20 Min. 
  • Leitung weitgehend als Paar
  • Pausen und Ruhemöglichkeiten im Haus
  • Agrypnia mit Musiken und Texten aus der Orthodoxie

 



Dana für Menschen aus unserer Sangha


Der Orientierungswert für das Dana beträgt 120€ samt einem begleitendem Gespräch. In diesem Betrag sind über das beschriebene Angebot mit Getränken und Imbiss hinaus auch die Nutzung von Räumen und Materialien zur  Meditation sowie Heizung, Reinigung, Vorbereitung, Kerzen, Rauchwerk, Geschäftskosten und alle Nebenkosten includiert.  Wir bitten um Überweisung zu Beginn der Exerzitien. Wer einen monatlichen Dauerauftrag eingerichtet hat, möge den um 10€ auf ein Jahr hin erhöhen.


Dana für Gäste


Der Orientierungswert des Danas für Gäste beträgt 180€. Wir bitten um Überweisung zu Beginn der Exerzitien. Wer einen monatlichen Dauerauftrag einrichten mag, zahle auf ein Jahr hin monatlich 15€.



 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




 

 

  

 

 

 

 

 

 


 

 













 

 

 

 

 

 

 

  

JAHRESKALENDER 



JANUAR 2019


 

Jahreswoche 01



02. Stille Tage

       Erfahrung der Stille

       Im Dunkel gebor(g)en

03. Stille Tage

04. Stille Tage

05. Stille Tage

06. Stille Tage



Jahreswoche 02

 

07. Abendkontemplation, 19 h  

08. Abendkontemplation, 19 h

09. Begleitung, 18 h

09. Jahresgruppe, 19 h 

10. Begleitung, 18 h

10. Jahresgruppe, 19 h

11. Abendkontemplation, 19 h

11. Begleitung, 18  h

 


 

Jahreswoche 03

  

14. Abendkontemplation, 19 h  

15. Abendkontemplation, 19 h

16. Begleitung, 18 h

16. Jahresgruppe, 19 h 

10. Begleitung, 18 h

10. Jahresgruppe, 19 h

11. Abendkontemplation, 19 h

11. Begleitung, 18  h


 

Jahreswoche 04


  

21. Abendkontemplation,  19 h

21. Begleitung, 17 h

22. Sunset Meditation,  19 h 

23. Begleitung, 18 h

23. Jahresgruppe, 19 h 

24. Behandlung, 18 h

24. Jahresgruppe, 19 h

25. Behandlung, 17 h

25. Abendkontemplation, 19 h

25.  Begleitung, 18 h

26. Dasein für Frieden, 9h

26. Mittagessen in Stille, 12 h

26. Begleitung, 13 h


 

Jahreswoche 05

  

28. Abendkontemplation, 19 h

29. Abendkontemplation,  19 h

30. Begleitung 18 h

30. Jahresgruppe, 19 h

31. Begleitung, 18 h

31. Jahresgruppe, 19 h

     



FEBRUAR 2019


  

Jahreswoche 06


04. Behandlung ab 10 h

04. Abendkontemplation, 19 h

05. Behandlung,  17 h

05. Abendkontemplation, 19 h

06. Behandlung, 17 h

06. Begleitung , 18 h

06. Jahresgruppe Mittwoch, 19 h

07. Behandlung, 17 h

07. Begleitung, 18 h  

07. Jahresgruppe Donnerstag, 19 h

08. Abendkontemplation, 19 h


 

  

Jahreswoche 07


11. Behandlung, 10 h

12. Offene Meditation, 12.30 h

12. Abendkontemplation, 19 h

13. Behandlung, 18 h

13. Jahresgruppe Mittwoch, 19 h

14. Behandlung, 17 h

14. Begleitung, 18 h 

14. Jahresgruppe Donnerstag, 19 h

15. Behandlung, 17 h

15. Abendkontemplation, 19 h


 

  

Jahreswoche 08  


18. Behandlung, 10 h

18. Abendkontemplation, 19 h

19. Begleitung/Behandlung, 17 h

19. Abendkontemplation, 19 h

20. Begleitung,  18 h

20. Jahresgruppe Mittwoch, 19 h

21. Begleitung,  18 h

21. Jahresgruppe Donnerstag, 19 h

22. Behandlung 18 h

22. Abendkontemplation, 19 h

23. Dasein für Frieden - 9 h 

23. Mittagessen in Stille, 12 h

23. Begleitung, 13 h
  


Jahreswoche 09


  

25. Behandlung, 10 h 

25. Abendkontemplation, 19 h

26. Abendkontemplation, 19 h

27. Begleitung, 18 h

27. Jahresgruppe Mittwoch, 19 h

28. Begleitung, 18 h

28. Jahresgruppe Donnerstag, 19 h





MÄRZ 2019


Jahreswoche 09 und 10


VKeine öffentlichen Angebote

     


Jahreswoche 11


11. Behandlung, 10 h

11. Begleitung, 18 h

11.  Abendkontemplation, 19 h

12. Beghleitung, 18 h

12. Abendkontemplation, 19 h

13. Behandlung/Begleitung, 17 h

13. Behandlung/Begleitung, 18 h

13. Jahresgruppe, 19 h

14. Behandlung/Begleitung, 17h

14. Behandlung/Begleitung, 18 h

14. Jahresgruppe, 19 h

15. Behandlung/Gespräch 18h

15. Abendkontemplation, 19 h

16. Meditieren in die Nacht, 19 h




Jahreswoche 12



18. Behandlung, 10 h

18. Begleitung 18 h

18. Abendkontemplation, 19 h

19. Begleitung, 18 h

19. Abendkontemplation, 19 h

20. Behandlung/Begleitung, 17 h

20. Behandlung/Begleitung, 18 h

20. Jahresgruppe, 19 h

21. Behandlung/Begleitung, 17h

21. Behandlung/Begleitung 18 h

21. Jahresgruppe, 19 h

22. Behandlung/Begleitung, 18 h

22. Abendkontemplation, 19 h



Jahreswoche 13


25. Behandlung, 10 h

25. Abendkontemplation, 19 h

26. Begleitung, 18 h

26. Abendkontemplation, 19 h

27. Begleitung/Behandlung, 17/18 h

27. Jahresgruppe, 19 h

28. Begleitung/Behandlung, 17/18 h

28. Jahresgruppe, 19 h

29. Retreat, ab 18 h

30. Retreat, 06 h bis 21 h

30. Dasein für Frieden, 9 h

30. Mittagessen in Stille, 12 h

30. Begleitung, 13 h

31. Retreat, 06 h bis 11.30 h



Frühjahrskresse


  

APRIL 2019


Jahreswoche 14


01. Begleitung, 18 h 

01. Kontemplation am Abend, 19 h 

02. Begleitung, 18 h 

02. Kontemplation am Abend, 19 h 

03. Begleitung, 18 h 

03. Jahresgruppe, 19 h 

04. Begleitung 18 h 

04. Kontemplation am Abend, 19 h 

05. Begleitung, 18 h

05. Kontemplation am Abend, 19 h



Jahreswoche 15


keine offenen Angebote

außer

11. Behandlung, 9 h

11. Begleitung, 18 h

11. Kontemplation am Abend, 19 h 




Jahreswoche 16 - Karwoche


15. Begleitung, 18 h 

15. Kontemplation am Abend, 19 h 

16. Begleitung, 18 h 

16. Kontemplation am Abend, 19 h  

17. Begleitung, 18 h 

17. Kontemplation in die   

       Nacht - 19 h bis 23 h

18. Begleitung, 18 h 

18. Kontemplation am Abend, 19 h 

19. Kontemplation am Abend, 19 h 



Jahreswoche 17


keine öffentlichen Angebote




MAI 2019


18. Jahreswoche 


Keine öffentlichen Angebote




19. Jahreswoche


07. Begleitung, 18 h

07. Kontemplation am Abend, 19 h 

08. Begleitung, 18 h

08. Jahresgruppe Theley, 19 h

09. Begleitung

09. Kontemplation am Abend, 19 h 

10. Begleitung, SB, 17.30 h

10. Start:

      Jahresgruppe SB, 18.30 h

      ESG, Waldhausweg 7




20. Jahreswoche


13. Begleitung, 18 h

13. Kontemplation am Abend, 19 h 

14. Begleitung, 18 h

14. Kontemplation am Abend, 19 h 

15. Begleitung, 18 h

15. Jahresgruppe Theley, 19 h

16. Begleitung, 18 h

16. Kontemplation am Abend, 19 h 

17. Begleitung, 18 h

17. Kontemplation am Abend, 19 h 

18. Jahresgruppe SB, 09.00 h

19. Begleitung SB, 12 h


21. Jahreswoche


20. Begleitung, 18 h

20. Kontemplation am Abend, 19 h 

21. Begleitung, 18 h

21. Kontemplation am Abend, 19 h 

22. Begleitung, 18 h

22. Jahresgruppe Theley, 19 h

23. Begleitung

23. Kontemplation, 19 h

24. Retreat – Start 18 h

24. Kontemplation, 20 h!

25. Friedensgebet, 9-12 h

25. Essen in Stille, 12 h

25. Begleitung, 13 h

25. Retreat 8 h-21.00 h

26. Retreat 6 h bis 13 h


22. Jahreswoche


27. Begleitung, 18 h

27. Kontemplation am Abend, 19 h 

28. Begleitung, 18 h

29. Jahresgruppe Theley, 19 h

30. Kontemplation am Abend, 19 h 

31. Begleitung SB n.V.

31. Jahresgruppe SB, 18.30 Uhr

Anmeldeschluß!





JUNI  2019


23. Jahreswoche


03. Begleitung, 18 h

03. Kontemplation 19 h

04. Begleitung, 18 h

04. Kontemplation, 19 h

05. Begleitung, 18 h

05. Kontemplation, 19 h

06. Begleitung, 18 h

06. Kontemplation, 19 h



STILLE TAGE


07. Stille Tage, Start 18 h

07. Abendmedtation, 19.30 h offen

08. Stille Tage

08- Abendmeditation, 19.30 h offen

09. Stille Tage

09- Abendmeditation, 19-30 h, offen

10. Stille Tage, Ende 16 h



24. Jahreswoche


keine öffentlichen Angebote



25. Jahreswoche


Persönliche Retreats und Begleitung  im Juni nach Vereinbarung


17. Morgenexerzitien 5.30 h

18. Morgenexerzitien 5.30 h

19. Morgenexerzitien 5.30 h

19. Jahresgruppe Theley, 19 h

20. Morgenexerzitien 5.30 h

21. Morgenexerzitien 5.30 h

21. Jahresgruppe SB, 18.30 h

22. Morgenexerzitien 5.30 h

mit Frühstück

23. Tag der Achtsamkeit, 8 h



26. Jahreswoche


24. Morgenexerzitien 5.30 h

25. Morgenexerzitien 5.30 h

26. Morgenexerzitien 5.30 h

26. Jahresgruppe Theley, 19 h

27. Morgenexerzitien 5.30 h

28. Morgenexerzitien 5.30 h

29. Morgenexerzitien 5.30 h

mit Frühstück

29. Friedensgebet 9 h

29. Essen in Achtsamkeit, 12 h  

29.  Begleitung 13.00






JULI


Persönliche Retreats

nach  Absprache


Persönliche Begleitung im Gespräch

nach Absprache


27. Jahreswoche


01. Morgenexerzitien 5.30 h

02. Morgenexerzitien 5.30 h

03. Morgenexerzitien 5.30 h

04. Morgenexerzitien 5.30 h

05. Morgenexerzitien 5.30 h

06. Morgenexerzitien 5.30 h

       mit Frühstück


28. Jahreswoche


Wegen Erkrankung empfangen wir in der 2. Juliwoche keine Gäste.


29.  + 30. + 31. Jahreswoche


Auch in der 29. + 30. + 31. Woche empfangen wir keine Gäste. 









AUGUST 2019



Persönliche Retreats

nach  Absprache


Persönliche Begleitung im Gespräch

nach Absprache


32.  Jahreswoche


05. Abendmeditation, 19 h

06. Abendmeditation, 19 h

07. Jahresgruppe, 19 h

08. Abendmeditation, 19 h

      Mannheim

09. Wach sein für Frieden, 19 h

      Erinnerung an Edith Stein

      Mannheim



33. Jahreswoche


12. Abendmeditation, 19 h

13. Abendmeditation, 19 h

14. Jahresgruppe, 19 h

16. Jahresgruppe SB


34. Jahreswoche


19.  Abendmeditation

20. Wachsein für Frieden

      Erinnerung an Bernhard von  

      Clairvaux. 19 h

21. Jahresgruppe, 19 h

22. Abendmeditation, 19 h

23. Abendmeditation, 19 h

24. Friedensgebet

      Dämonen nähren?

      Inspiration aus dem Buddhismus 

      zur Feindesliebe, 9 Uhr


35. Jahreswoche


26.  Abendmeditation, 19 h

27.  Abendmeditation, 19 h

28.  Jahresgruppe, 19 h

29. Abendmeditation, 19 h







SEPTEMBER 2019



Persönliche Retreats

nach  Absprache


Persönliche Begleitung im Gespräch

nach Absprache, 18 Uhr


36. Jahreswoche


02. Morgenexerzitien, 5.30 h

03. Morgenexerzitien 5.30 h

04. Morgenexerzitien 5.30 h

04. Jahresgruppe, 19 h

05. Morgenexerzitien 5.30 h

06. Morgenexerzitien 5.30 h

07. Morgenexerzitien 5.30 h

       mit Frühstück




37. Jahreswoche


08. Tag der Achtsamkeit

09. Morgenexerzitien, 5.30 h

10. Morgenexerzitien 5.30 h

11. Morgenexerzitien 5.30 h

11.. Jahresgruppe, 19 h

12. Morgenexerzitien 5.30 h

13. Morgenexerzitien 5.30 h

14. Morgenexerzitien 5.30 h

       mit Frühstück



38.  Jahreswoche


16. Morgenexerzitien 5.30 h

16. Abendmeditation, 19 h 

17. Morgenexerzitien 5.30 h

17. Abendmeditation, 19 h

18. Morgenexerzitien 5.30 h

18. Abendmeditation, 19 h

19. Morgenexerzitien 5.30 h

19. Abendmeditation, 19 h

20. Morgenexerzitien 5.30 h

20. Abendmeditation, 19 h

21. Morgenexerzitien 5.30 h

     Nächstes  Friedensgebet: 26.10.

   



39.  Jahreswoche


23. Morgenexerzitien 5.30 h

23. Abendmeditation, 19 h

24. Morgenexerzitien 5.30 h

24. Abendmeditation, 19 h

25. Morgenexerzitien 5.30 h

25. Jahresgruppe, 19 h

26. Morgenexerzitien 5.30 h

26. Abendmeditation, 19 h

27. Morgenexerzitien 5.30 h

27.  Abendmeditation, 19 h

28. Morgenexerzitien 5.30 h

       mit Frühstüvk



40.  Jahreswoche


30. Morgenexerzitien 5.30 h

30. Abendmeditation, 19 h





 OKTOBER 2019



Persönliche Retreats

nach  Absprache


Persönliche Begleitung im Gespräch

nach Absprache, 18 Uhr



40. Jahreswoche


01. Morgenexerzitien 5.30 h

01. Abendmeditation, 19 h



41. Jahreswoche


keine öffentlichen Angebote



42. Jahreswoche


19. Agrypnia

      Meditieren in die Nacht hinein

      Inspirationen von Teresa de Jesus  

     ab 19 h




43. Jahreswoche


21. Abendmeditation, 19 h

22. Abendmeditation, 19 h

23. Jahresgruppe, 19 h

24. Abendmeditation, 19 h

25. Retreat

26. Retreat

26. Da sein für Frieden

      Kontemplatives Friedensgebet

27. Retreat



44. Jahreswoche


28.  Abendmeditation

29. Abendmeditation 

30. Jahresgruppe, 19 h