LITERATUR

 

 


Frieden

 

 

Dalai Lama

Seid Rebellen des Friedens

Der neue Appell an die Welt

 

 

 

 

Barbara von Meibom

Deutschlands Chance

Mit dem Schatten versöhnen

 

 

 

 

 

Friedenspreisträger  des deutschen Buchhandels

 

 

2018

Jan Assmann

Totale Religion

Ursprünge und Formen puritanischer Verschärfung

 

 

 

2016

Carolin Emcke

Gegen den Hass

 

 

2015

Navid Kermani

Ansprache aus Anlass der Verleihung des Friedenspreises

 

 Tsültrim Allione

Den Dämonen Nahrung geben

Buddhistische Techniken der Konfliktlösung



 

 

Aktuelle Hinweise


Kyriakos C. Markides

Der Berg des Schweigens

Begegnung mit einem christlichen Meister



Faten Murkaker

Leben zwischen den Grenzen

Ein christliche Palästinenserin 

berichtet. 


Stefan Bauberger, SJ

Glück ohne Ratgeber

Eine Philosophie des Gelingens


 

Gerald Hüther

Würde

Was uns stark macht - als Einzelne und als Gesellschaft

 

Jaffa Zins

Scheindele

Gedichte

 

"Als Überlebende des Holocaust wurde ich Zeugin dessen, was der Mensch dem Menschen antun kann. Das spiegelt sich in meinen Gedichten wieder. Meine Gedichte helfen mir das andere Licht  im dunklen Tunnel der Schöpfung zu finden."

 





 

Gehmeditation & Pilgern

 

Thich Nhat Than

Einfach Gehen

Über das Gehen

Gehmeditaton

 

 

 

Erwin Döll

Markus Hillinger

Das Zen des glücklichen Wanderns

Schritt um Schritt zu sich selbst kommen

 

 

 

Franz Alt u.a.

Aufbruch zur Achtsamkeit

Wie Pilgern mein Leben verändert.

 

 

Gisbert Greshake

Gehen

Wege, Umwege, Kreuzwege

 

 

 

 

 

Klaus Bovers

Christine Paxmann

Kraftquelle Gehen

Gehen und Lebensglück

 

 

 

 

 

White Plume Sangha

Zen

 

 

Bernard Glassman

Zeugnis ablegen

Buddhismus als engagiertes Leben

  

Bernard Glassman

Anweisungen für den Koch

Lebensentwurf eines Zen-Meisters

 

Taizan Maezumi Roshi

Bernard Tetsugen Glassman Roshi

Erleuchtung, was ist das?

 

 

 

Bernard Glassman

Das Herz der Vollendung

Unterweisungen eines westlichen Zen-Meisters

 

 

Bernard Glassman

Konstantin Wecker

Die revolutionäre Kraft des Mitgefühls

Liedermacher meets Zen

 

 


Kathleen Battke (Hg.)

Ascheperlen

Pearls of Ash & Awe

20  Years of Bearing Witness in Auschwitz with Bernie Glassman & Peacemakers

 Friedenspraxis in Auschwitz

 

 

 

 

 

Sanbo Kyodan

Kamakura

 

 Koun Yamada

 

 Koun Yamada

 Das Tor des Zen

 Grundlagen und Praxis

 

 

 

 

 

Hugo Enomiya Makibi Lassalle, SJ


 H. M. Enomiya-Lassalle, SJ

Erleuchtung ist erst der Anfang

Texte zum Nachdenken



H. M. Enomiya-Lassalle, SJ

Mein Weg zum Zen

 

H. M. Enomiya-Lassalle, SJ

ZEN Unterweisung

 

H. M. Enomiya-Lassalle, SJ

Leben im neuen Bewusstsein

Ausgewählte Texte zu Fragen der Zeit

 

H. M. Enomiya-Lassalle, SJ

Am Morgen einer besseren Welt

Der Mensch im Durchbruch zu einem neuen Bewusstsein

 

H.M. Enomiya-Lassalle, SJ

ZEN - Weg zur Erleuchtung

Einführung und Anleitung

 

 

 

 

 

 

Glassman-Lassalle Linie

 

 

Niklaus Brantschen, SJ

Pia Gyger

Mit Bernhard Stappel, Hildegard Schmidtfull, Marcel Steiner

Via Integralis

Wo Zen und christliche Mystik sich begegnen

Ein Übungsweg

 

Niklaus Brantschen, SJ

Auf dem Weg des Zen

Als Christ Buddhist

 

Pia Gyger

Mensch verbinde Erde und Himmel

Christliche Elemente einer kosmischen Spiritualität

 

 

Pia Gyger

Maria - Tochter der Erde und Königin des Alls

Vision einer neuen Schöpfung

 

 

Pia Gyger

Hört die Stimme des Herzens

Werdet Priester und Priesterinnen der kosmischen Wandlung

 

 

Dieter Wattenweiler

Der wahre Mensch ohne Rang und Namen - Zen im Westen

 

 

 

Anna Gamma

Ruhig im Sturm

Zen-Weisheiten für Menschen, die Verantwortung tragen

 

 

 

 

 

Herzgrund Sangha

Zen


 Stefan Bauberger, SJ

Glück ohne Ratgeber

Eine Philosophie des Gelingens



Stefan Bauberger, SJ

Der Weg zum Herzgrund

Zen und die Spiritualität der Exerzitien

 

 

 

Bodhi-Sangha

Zen

 

 

AMA Samy, SJ

ZEN - Der große Weg ist ohne Tor

 

AMA Samy

Zen und Erleuchtung

Zen-Meditationen eines Zen-Meisters

 

 

AMA Samy

ZEN

Erwachen zum ursprünglichen Gesicht

 

 

 

Weitere Empfehlungen

 

Ruben Habito

Zen leben - Christ bleiben

 

 

Shunryu Suzuki

Seid reine Seide und scharfer Stahl

Das geistige Vermächtnis des großen ZEN-Meisters

 

Shunryu Suzuki

Zen-Geist

Anfänger-Geist

 

 

Thich Nhat Hanh

Das Herz von Buddhas Lehre

Leiden verwandeln - Die Praxis des glücklichen Lebens

 

 

Ajahn Brahm

Die Kuh, die weinte

Buddhistische Geschichten über den Weg zum Glück

 

 

Ajahn Brahm

Der Elefant, der das Glück vergaß

Buddhistische Geschichten, um Freude in jedem Moment zu finden.

 

 

 

 

Kodo Sawaki

Zen ist für nix gut

 

 

 

Kodo Sawaki

Zen ist die größte Lüge aller Zeiten

 

 

Karl Brunnhölzl

Das Herzinfarktsutra

Ein neuer Kommentar zum Herzsutra

 




 

Wüstenväter & Wüstenmütter

Orthodoxe Spiritualität

 

 

Weisung der Väter Apophtegmata Patrorum

Gerontikon

Sophia, Quellen östlicher Theologie, Bd. 6

 

Evagrius Ponticus

Philokalie der heiligen Väter der Nüchternheit

Band 1 bis 7


 

Martirij Bagin und Andreas A. Thiermeyer

Meterikon

Die Weisheit der Wüstenmütter

 

 

Gabriele Ziegler

Die Wüstenmütter

Weise Frauen des frühen Christentums

 

 

Matthias Dietz (Hrsg.)

Kleine Philokalie

Belehrungen über das Gebet

 

Martin Tamcke

Im Geist des Ostens leben

Orthodoxe Spiritualität und ihre Aufnahme im Westen

 

Hans Conrad Zander

Als die Religion noch nicht langweilig war

Die Geschichte der Wüstenväter

 

 

Jakobus Kaffanke, OSB, Cyrill Schäfer u.a.

Das Schauen Gottes wieder erlangen

Kontemplation als Leben des inneren Menschen und als Herz des Mönchtums

 

Evagrius Ponticus

Praktikos 

Über das Gebet

Schriften zur Kontemplation Münsterschwarzach

 

Evagrius Ponticus

Über die acht Logismoi

Schriften der Väter, Bd. 3 

Hrsg. Gabriel Bunge und Jakobus Kaffanke



 Herzensgebet


Emmanuel Jungclaussen

Unterweisung im Herzensgebet

Schriften des Patristischen Zentrums Koinonia - Oriens,

Band 46

 


Aufrichtige Erzählungen eines russischen Pilgers

Hrsg. Emmanuel Jungclaussen


Kallistos Ware

Emmanuel Jungclaussen

Hinführung zum  Herzensgebet


Starez Theophan der Einsiedler

Schule des Herzensgebetes


Das immerwährende Herzensgebet

Ein Weg geistiger Erfahrung

Russische Originaltexte

Hrsg. von Alla Selawry



Alphonse und Rachel Goetmann

In deinem Namen ist mein Leben

Die Erfahrung des Herzensgebetes


Die Centurie der Mönche 

Kallistus und Ignatius

Das  Herzensgebet

Mystik und Yoga der Ostkirche



Emmanuel Jungclaussen

Die Höhle des Herzens

Mantra-Praxis und Namensgebet

Hrsg. Willi Massa

Beiträge von Siegfried Scharf, Martin Küpper, willi Massa, Franz Xaver Jans




Kontemplation Karmel

 

 

 

Edith Stein

Kreuzeswissenschaft

Studie über Joannes a Cruce

 

Hanna-Barbara Gerl

Unerbittliches Licht

Edith Stein

Philosophie-Mystik-Leben

 

Edith Stein

Wege der Gotteserkenntnis

Studie über Dionysius Areopagita

 

Waltraud Herbstrith (Hrsg.)

Edith Stein

Aus der Tiefe leben

Ein Textbrevier

 

Teresa von Avila

Wohnungen der inneren Burg

 

Teresa von Avila

Das Buch meines Lebens

Autobiographie

 

Teresa von Avila

Weg der Vollkommenheit

 

Peter Dyckhoff

Aus der Quelle schöpfen

Das innerliche Gebet nach Teresa von Avila

 

Teresa von Avila

Gedanken zum Hohelied

 

Teresa von Avila

Ich bin ein Weib und obendrein kein gutes

Portrait der Heiligen in ihren Texten

 

Erika Lorenz

Weg in die Weite

Die drei Leben der Teresa von Avila

 

 

Johannes vom Kreuz

Empor den Karmelberg

 

Johannes vom Kreuz

Der geistliche Gesang

 

Johannes vom Kreuz

Die dunkle Nacht

 

Johannes vom Kreuz

Lebendige Liebesflamme

 

Johannes vom Kreuz

Worte von Licht und Liebe

 

 

 

 

Kontemplation Zisterzienser

 

 

 

Bruno Fromme (Hrsg.)

Die neue Spiritualität der Zisterzienser im 12. Jahrhundert

 

 

Bernhard von Clairvaux

Sämtliche Werke 

Bände V+VI

Sermones super Cantica  Canticorum

Predigten über das Hohelied

lateinisch-deutsch

 

Bernhard von Clairvaux

Rückkehr zu Gott

Die mystischen Schriften

 

Bernhard von Clairvaux

Das Herz weit machen

Kontemplation und Weltverantwortung

 

Bernhard von Clairvaux

Weil mein Herz bewegt war

 

Bernhard J. Vosicky

Bernhard über Bernhard

Geistliche Lehren des heiligen Bernhard von Clairvaux

 

Gerhard Wehr, Hg.

Der Mystiker Bernhard von Clairvaux

 

Wolfgang Buchmüller, Hg.

Von der Freude, sich Gott zu nähern

Beiträge zur zisterziensischen Spiritualität

 

 

 

Kontemplation

 

 

 

Willi Massa (Hrsg.)

Wolke des Nichtwissens

Brief persönlicher Führung

Anleitung zur Meditation

 

 

Richard Rohr

Pure Präsenz

Sehen lernen wie die Mystiker

 

 

 

Richard Rohr

Wer loslässt, wird gehalten

Das Geschenk des kontemplativen Gebetes

 

 

Franz Jalics

Der kontempative Weg

Ignatianische Impulse

 

 

 

Simon Peng-Keller

Kontemplation

Einübung in ein achtsames Leben

 

 

 

Gerhard Wehr

Nirgend Geliebte wird Welt sein als innen

Lebensbilder der Mystik im 20. Jahrhundert

 

 

 

 

Willigis Jäger

Kontemplation

 

 

 

 

 

Interreligiöses

 

 

Sebastian Painadath, SJ

Der Geist reißt Mauern nieder

Die Erneuerung unseres Glaubens durch interreligiösen Dialog

 

Sebastian Painadath, SJ

Wir alle sind Pilger

Gebete der Welt

 

 

 

Sebastian Painadath, SJ

Das Sonnengebet

 

 

 

 

 

 

 

Integrales Denken

 

Teilhard de Chardin

Das göttliche Milieu

Ein Entwurf des Innern Lebens

 

Teilhard de Chardin

Das Herz der Materie

Kernstück einer genialen Weltsicht

 

 

 

Ken Wilber

Integrale Spiritualität

 

 

 

Ken Wilber

Integrale Vision

 

 

 

Ken Wilber

Eine kurze Geschichte des Kosmos

 

 

 

 

 

Physik, Medizin

 

 

 

Amit Goswami

Das bewusste Universum

 

 

 

Roland Röpers u.a.

Was unsere Welt im Innersten zusammenhält

Hans-Peter Dürr im Gespräch

 

 

 

Ulrich Schnabel

Die Vermessung des Glaubens

Forscher ergründen, wie Glaube entsteht und warum er Berge versetzt.

 

Wolf Singer,

Matthieu Ricard

Hirnforschung und Meditation. Ein Dialog.

 

 

 

Jin Kabat-Zinn

Gesund durch Meditation

 

 

 

Ulrich Ott

Meditation für Skeptiker

Ein Neurowissenschaftlwer erklärt den Weg zum Selbst

 

 

 

Peter Sedlmeier

Die Kraft der Meditation

Was die Wissenschaft darüber weiß

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

STILLE TAGE

 

 

 

 

 

Kaktusblüte - ZENtrum für Kontemplation

 

 

 

 

 

SEMINARE 2020 und 2021

ANSHIN- SCHALOM 

EREMITAGE UND ZENTRUM FÜR KONTEMPLATION

 

 

Meditieren bei "Stillen Tagen"


Für Menschen, die den Weg des Zazen und der Kontemplation gehen, sind mehrtägige Schweigezeiten wichtig.  Sie ermöglichen  grundlegende Wesenserfahrungen, die weit über das Meditieren im Alltag hinausführen. Unsere besten Kräfte warten im Tiefengrund auf unsere Berührung.  Meditieren im Feld einer Gruppe und über mehrere Tage öffnet Zugänge dahin.

 

 

Mit der Natur gehen




Stille Tage lehnen sich an die klassische Struktur des Zen-Sesshins an. Unserem Übungsrahmen liegt dazu der Gang der Jahreszeiten zugrunde. Stille Tage im Sommer unterscheiden sich daher von Stillen Tagen im Winter.  Im vollen Licht des Sommers brauchen wir nicht dasselbe wie im Dunkel des Winters. Wir schmiegen uns mit unseren Abläufen an das an, was uns Natur und Kosmos vorgeben. 

 

 






Weg der Heilung


Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass Zazen und Kontemplation kraftvolle und wirkungsstarke Wege sind: Sie vermögen uns und unser Leben zu wandeln. Diese selbsttätige Transformation von innen geschieht nicht aus eigener Kraft, geht aber meist einher mit dem Maße der uns möglichen Hingabe und Versenkung. 

 

Liebe und Heilung aus innerem Quell bilden die thematischen Schwerpunkte.

 

 

Gastliche Gestalt


Stille Tage im ZENtrum tragen das Qualitätsmerkmal einer über 20 Jahre gewachsenen Kultur der Stille und Gastlichkeit. Wir bewegen uns in einem gepflegten und  "klösterlichen" Feld, in dessen Räumen seit vielen Jahren täglich meditiert wird. Das macht diese Zeiten unverwechselbar und das Übungsfeld kostbar.

 

 

  

  

STILLE TAGE ZUM SOMMERBEGINN

FRONLEICHNAM





2020

Mittwoch 10.06., 18 Uhr bis Sonntag, 14. 06., 14 Uhr


"GLEICH WIE DIE SONN DASS GLAS DURCHGEHT,

DA NICHTS DEN STRAHLEN WIDERSTEHT"

DURCHLÄSSIG, HEIL UND NEUGEBOREN WERDEN  AUS DER KRAFT DER LIEBE 


ZAZEN und Kontemplation über Fronleichnam mit einem Lied des Jesuiten Friedrich Spee zur leiblichen Transformation  "Komm schau die schöne Leibsgestalt!"






 




 

 

 


 

STILLE TAGE IM WINTER

WEIHNACHT UND RAUNÄCHTE


 

 

 

 






























2020

Mittwoch 1.1., 18 Uhr bis Sonntag, 5.1., 13  Uhr

Warteliste!


Mit einem alten Weihnachtslied ins Schweigen

IN DEINE LIEB VERSENKEN

WEG DER VERSENKUNG - WEG DER HEILUNG

LEBEN AUS DEM WESENSGRUND

  




DANA


Die Übung des Zazen und der Kontemplation lassen sich nicht in Geldwert bemessen. Daher ist unser Angebot ein Geschenk. Wir berechnen kein Honorar und nehmen keine Kursgebühr.





Für Betrieb des ZENtrums und  Lebensunterhalt bitten wir um ein Dana. Dana ist ein freiwilliges Geschenk aus Herzensresonanz auf unsere Großzügigkeit.


Bitte lesen Sie hierzu aufmerksam die Seite "Dana".

DANA



Unterer Orientierungswert

Menschen aus unserer Sangha: 

250 €



Unterer Orientierungswert für Gäste:

300€


Der Orientierungswert des Dana soll bei Menschen, die in ihrer Bedarfsgemeinschaft monatlich 1200€ und mehr zur Verfügung haben, nicht unterschritten werden.


GAST SEIN


Um die Stille, das gemeinsame Meditieren und die Qualität unseres über Jahre gewachsenen Übungsfeldes zu schützen, haben wir einen klaren Rahmen entwickelt, der für alle unsere Gäste gilt.   


Wollen Sie unser Gast sein, so lesen sie bitte hierzu aufmerksam die Seite

 "Gast sein".



ÜBERNACHTEN


Zwei  Gäste können eine kostenfreie Übernachtung in Einzelzimmern  des ZENtrums nutzen.

Weiteren Gästen bieten wir - soweit machbar - fußläufig günstige oder kostenfreie Einzelzimmer in Theley an.

Wer in Tholey wohnhaft ist, kann daheim übernachten, falls dort die Stille dort gewährleistet ist. 

Selbstverständlich kann jeder und jede auch selber ein Quartier suchen. 

Wir helfen gerne dabei.

Bitte auf räumliche Nähe achten!


 MAHLZEITEN


Wir laden unsere Gäste zu den 15 Mahlzeiten an unseren Tisch ein.


Dazu erbitten wir eine Spende. 








WAS SIE TÄGLICH ERWARTEN DÜRFEN




  • Selbstbegegnung in vollem und durchgängigem Schweigen
  • 6-8  Stunden Zazen und Kontemplation im Edith Stein - Raum der Stille und/oder im Übungsraum Johannes vom Kreuz mit Anleitung
  • Gehmeditation mit Anleitung auch in freier Natur.
  • Rezitationen und Singen
  • Achtsames Essen im Schweigen
  • Samu - Arbeiten in Achtsamkeit, ca. 20 Minuten
  • 1 Einführungsvortrag
  • 3 Vorträge als spirituelle Tagesimpulse zu je 40 Min.
  • das Geschenk unserer Zeit und Ansprechbarkeit über vier Tage
  • Leitung und Begleitung durch ein eingespieltes, praktizierendes  Paar 

 





  • Persönliche Begleitung im Gespräch
  • Rituale am Morgen, am Abend und zum Essen
  • Leibarbeit laut Programm
  • 24 Stunden Nutzung unser Meditationsräume samt Materialien zum Üben
  • Rückzugs- und Ruhemöglichkeit zur Mittagszeit und in Pausen

 



 

 ACESSOIRES


  • Bereitstellung der Vorträge
  • Einstellen von Auszügen auf zenkon.de unter "Inspiration"
  • Texte zum Rezitieren und Rezitationsmappen
  • Teilnehmermappe mit allen wichtigen spirituellen Texten der Tage



MAHLZEITEN - DIE BESTE MEDIZIN



  • 4 Mahlzeiten am Tag
  • Mittag- und Abendessen  als 3 Gang Menü
  • Frische, einfache, reine und vollwertige Speisen, - soweit machbar - aus unserem Garten, ohne Fertigprodukte und Zusatzstoffe, soweit machbar in Bio-Qualität und fair gehandelt. 
  • Vegetarische Küche, auf Wunsch vegan oder mit Fleisch und Fisch
  • Selbstgebackenes, mehlfreies Brot und selbstgebackener Kuchen
  • Zubereitung des Essens in achtsamer Handarbeit 
  • Sorgsame Abstimmung von Sonderkost
  • Tees aus selbst angebauten und im Übungsraum getrockneten Kräutern
  • Getränke
  • Nachmittagsimbiss in Selbstbedienung




   WAS DA ALLES DRIN STECKT


  • Vier Wochen Zeit und Arbeit für Vor- und Nachbereitung
  • Reinigen und Richten der Räume
  • Anmeldeverfahren, Post, Kopien, Telefonate, Homepage, Vorgespräche, Programmerstellung.
  • Innere Vorbereitung im Zazen
  • Einrichten von Wohn- und Übernachtungsmöglichkeiten für Teilnehmende
  • Wartungen, Heizung, Strom, Wasser, Nebenkosten
  • Für die Meditation hergestellte, eingerichtete, renovierte und über Jahre im Schweigen eingesessene Räume.
  • Pflege unseres Gartens - Anbau von Tee, Kräutern, Salaten, Obst und Gemüse.



 DIE ANMELDUNG


ist nur vertraglich und mit dem vorgesehenen Formular möglich.  Wir schützen uns und unsere Arbeit vor leichtfertigen und kurzfristigen Abmeldungen. Bitte versichern Sie einen möglichen Rücktritt  innerhalb der letzten vier Wochen vor der Veranstaltung!  Mit Ihrer schriftlichen Anmeldung willigen Sie ein, bei Abmeldung die realen Kosten anteilig zu bezahlen.  Sie erschließen sich aus unserer aktuellen Preisliste.  

Rückt jemand für Sie nach, entsteht nur eine Aufwandspauschale von 20€.

 





INFO FÜR TEILNEHMENDE AN DEN STILLEN TAGEN


2020

Mittwoch 1.1., 18 Uhr bis Sonntag, 5.1., 13  Uhr



Mit einem alten Weihnachtslied ins Schweigen

IN DEINE LIEB VERSENKEN

WEG DER VERSENKUNG - WEG DER HEILUNG

LEBEN AUS DEM WESENSGRUND


Liebe Gäste!


wir freuen uns, Dich bei den Stillen Tagen zum Start in das Neue Jahr als Gast bei uns begrüßen zu dürfen. Wir haben unser Konzept weiter entwickelt und verfeinert. Es ist uns gelungen, die Tage als Paar leiten zu können. Hier die Infos, die Du für unser Beisammensein brauchst. Alle Plätze sind vergeben. Wir führen eine Warteliste für angemeldete Nachrückende.


Charakter der Tage

Wir sind 4 Tage in vollem Schweigen und üben täglich 6 (bis 7) Stunden Kontemplation in der Weise des Zazen. Selbstbegegnung in der Stille steht im Mittelpunkt. Wir bitten darum alles, was die Sammlung unterbricht, am besten zu Hause zu lassen (Arbeit, Bücher, Smartphones, etc.). Wir haben für Notfälle den AB unter 06853-5109 geschaltet und hören ihn 4 x am Tag zu den Mahlzeiten ab. Es ist hilfreich, seinen Schlafrhythmus bereits vor den Tagen umzustellen, wenn man das zeitige Aufstehen nicht gewohnt ist.


Quartier

Wer zum Übernachten im ZENtrum angemeldet ist, kann sich ab 17:00 Uhr einquartieren.  In unserem Haus nächtigen diesmal  Hildegard und Kirstin. Enger wollten wir nicht belegen. Für ein Beisammensein über 4 Tage wäre das gar nicht gut. Eine Garnitur Bettwäsche und 2 Handtücher liegen für Hausgäste bereit. 

Die anderen Gäste können fußläufig ein kostenfreies Einzelzimmer in Theley beziehen. Per Email haben wir jedem die Wohnungsinhaber, Anschrift und Telefonnummer mitgeteilt, damit ihr alle Details (Schlüssel, Wäsche etc.) selber und beizeiten abstimmen könnt. Wir beginnen am Neujahrstag um 18:00 Uhr mit dem Abendessen in der Brühlstr. 21.


Essen

Wir bereiten ein sehr einfaches, vollwertiges und vegetarisches Essen ohne Fertigprodukte. Wir entwickeln das Essen von den Unverträglichkeiten der Teilnehmenden her. Gebt uns diese zeitig an. Wir nehmen gerne Rücksicht, falls es etwas gibt, was Du gar nicht essen magst.  Morgens kochen wir immer für alle frischen Brei mit gedünstetem Obst und feinen Nüssen als Beilage. Gebt durch, falls Ihr lieber klassisch frühstücken mögt und selbstgebackenes Brot und Marmelade braucht.


Selbstbedienung

Plätzchen, Kuchen, Kaffee und Tee stehen zum Nachmittagsimbiss oder -kaffee stehen im Esszimmer auf dem Buffet für Dich bereit. 

Auch tagsüber stehen Getränke im Esszimmer auf dem Buffet. 

Die Küche ist unser Terrain und für Gäste geschlossen.


Mittagsruhe

Da Eure Zimmer in der Nähe liegen, empfehlen wir denen, die sich ausruhen möchten, die Mittagspause dort zu verbringen.  Das hat den Vorteil, dass wir in unserem kleinen Anwesen nicht dicht an dicht ruhen müssen.  Wer mag, kann es sich auch im Meditationsraum mittags bequem machen.


Schuhe, Klamotten etc.

Denkt bitte daran, warme Socken oder Hausschuhe für die Innenräume mitzubringen.  Für die Gänge in der Natur brauchte es festes Schuhwerk und Regenschutz. 


Ablauf

 

Mittwoch 

18.00 Uhr Abendessen, Tischritual, Rituale und Abläufe, Einteilung Samu

19.00 Uhr Einführung ins Schweigen im Edith Stein – Raum der Stille

19.30 Uhr Kontemplation

20.30 Uhr Abendritual mit einem Lied an der Krippe unterm Weihnachtsbaum


Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntagvormittag

07.00 Uhr Morgenritual, Kontemplation I

08.00 Uhr Gang in der Natur 

08.30 Uhr Frühstück,       sonntags weiter wie unten angezeigt.


09.00 Uhr Samu

09.30 Uhr Kontemplation II

10.00 Uhr Vortrag

10.40 Uhr Intervall

11.00 Uhr Kontemplation  III

12.00 Uhr Mittagessen


12.30 Uhr Intervall

                 Gebäck, Kuchen , Früchte, Tee und Kaffee stehen ab ca. 13h bereit

15.00 Uhr Kontemplation IV Einzelgespräche

16.00 Uhr Intervall - Gang in der Natur

16.30 Uhr Kontemplation V Einzelgespräche

17.30 Uhr Intervall

18.00 Uhr Abendessen


18.30 Uhr Intervall

19.00 Uhr Kontemplation VI

20.30 Uhr Abendritual mit einem Lied an der Krippe unterm Weihnachtsbaum

21.45 Uhr Gang im Dunkel, Ende gegen 21.15 Uhr

21.15 Uhr freiwillige Kontemplation VII - nicht geführt


Sonntag 

09.30 Uhr Kontemplation –Rezitation, Gespräche

10.30 Uhr Abschlussritual

12.00 Uhr Mittagessen, danach Packen


Essen

Mahlzeiten und Getränke berechnen wir nicht. Für insgesamt 15 Mahlzeiten erbitten wir eine Spende. Damit wir keine Miese machen, braucht es aus Erfahrung pro Mahlzeit etwa 5 bis 10€.


Dana ist freiwillig

Umschläge für Bares und Überweisungsträger für Dana liegen am letzten Tag bereit. Bitte versichert in eigenem Interesse einen Rücktritt  mit ca. 300-400€ pro Tag. Regelungen unter zenkon.de auf der Seite „Gast“ und „Dana“ haben auch für Stille Tage Geltung.


Transfers

Vom und zum Bahnhof St. Wendel kostet ein Taxi kostet ca. 25€-30€, der Bus ca. 6€, jeweils für eine einzelne Fahrt. 

Vom und zum Bahnhof SB gibt bietet ein Gast eine Mitfahrmöglichkeit.

Wir helfen im Rahmen unserer Möglichkeiten gerne, falls Ihr Euren Anschluss im nahen Umkreis nur schwer erreichen könnt. Teilt uns dazu Ankunfts- und Abfahrtszeiten und Ort zeitig mit.


Herzliche Grüße


Bernhard und Christiane






SPEISEPLAN

STILLE TAGE 1.1. bis 5.1.2020


Mittwoch


Abendessen

Maronencreme

Quellkartoffeln mit Quark, selbstgebackenes Brot und Käse, 

Früchte


Donnerstag


Frühstück 

Frischer Brei aus Lupinenflocken mit Äpfeln, Honig, Walnüssen, Yoghurt


Mittagessen 

Möhrensalat mit Ingwer

Kartoffelauflauf mit Crème fraiche  und Grünkern

Käsekuchen


Nachmittag 

Käsekuchen oder Plätzchen


Abendessen

Arabischer Brotaufstich „Baharat“ aus Gewürzen + Kichererbsen, Brot,

Hokkaido Kürbissuppe,

Käse, Früchte


Freitag


Frühstück 

Frischer Brei aus Dinkelflocken+Hafer mit Birnen, Honig,  Cashew Kerne und Yoghurt separat


Mittagessen 

Weisskohlsalat mit Schafkäse

Pikantes Gemüsecurry  (Möhren, Blumenkohl, Grüne Bohnen, Pastinaken, Spitzkohl u.a.) mit Basmati Reis

Schokokreation mit Limetten-Juice



Nachmittag 

Kokosplätzchen u.a. mit Mascobado Zucker u.a.


Abend 

Brotaufstich Chakalaka (Gewürze) mit Kichererbsen, Brot,

Lauchsuppe, 

Käse,  und Früchte


Samstag


Frühstück 

Frischer Brei, Hafer mit Bananen und grünem Kardamon, Mandeln, Yoghurt und Quark separat


Mittagessen 

Pikanter Rote Beete Salat

Im Dampf gegarte bunte Gemüse (Fenchel, Paprika, Wirsing, Weiskohl, Rosenkohl, Pastinaken) 

Quinoa

Parfait aus Johannisbeeren


Nachmittag 

Zimplätzchen mit Mascobado Zucker


Abendessen

 Brotaufstich Cajun (Gewürze) -  Kichererbsen,(selbstgebackenes) Brot,

Ägyptische Linsensuppe, Käse, Früchte



Sonntag


Frühstück 

Müsli, Brot, Brötchen, selbstgemachte Marmeladen, Butter, Quark


Mittagessen 

Brotaufstriche, Salate und Suppen

Käsig überbackener Chicorée in Bratäpfeln, Schmand mit Hirse

vegetarisch oder mit Rohschinken

Hartkäse und Früchte




Unser mehlfreies Brot ist auf Basis von Buchweizen, Leinsaat, Sonnenblumenkernen, Chiasamen und Olivenöl ohne Hefe mit Weinstein gebacken. Kaffee, Tee, Honig, Schokoladen, Zucker und andere Produkte sind soweit möglich und machbar aus fairem Handel und in Bioqualität. Alle Zubereitungen sind handgemacht und ohne künstliche Zusatzstoffe. Nüsse reichen wir separat. Der Brei am Morgen ist bewusst frei von Yoghurt und Milchprodukten, die das morgendliche Feuer löschen. Wer mag, kann sie hinzufügen. Unsere Marmeladen am Sonntag sind mit Gelierzucker gefertigt.







BEISPIEL FÜR EINEN ABLAUF

Stille Tage im Sommer viertägige Gestalt


Donnerstag


18.00 Uhr  Abendessen, Tischritual

19.00 Uhr   Impuls zur Einführung  - Fragen und Rituale

19.30 Uhr  Beginn des Schweigens Gehmeditation - Kontemplation – Gehmeditation – Kontemplation

20.50 Uhr  Musik hören + Rezitieren

21.00 Uhr Abschluß  (freiwillige Kontemplation,  ab 21.15 Uhr)


Freitag, Samstag, Sonntag


06.00 Uhr Morgenritual

06.30 Uhr Kontemplation – Gehmeditation – Kontemplation

07.25 Uhr Musik hören + Rezitieren

07.30 Uhr Gang in der Natur

08.00 Uhr Frühstück

09.30 Uhr Kontemplation

10.00 Uhr Vortrag

10.30 Uhr Intervall

11.00 Uhr Kontemplation – Gehmeditation – Kontemplation - Rezitation

12.00 Uhr Mittagessen - Intervall

15.00 Uhr Kontemplation – Gehmeditation – Kontemplation

16.00 Uhr Tee- und Kaffeepause

16.30 Uhr Kontemplation – Gehmeditation – Kontemplation - Gehmeditation  – Kontemplation

                   Zeit für Gespräche

18.00 Uhr Abendessen - Intervall

19.30 Uhr Kontemplation – Gehmeditation – Kontemplation - Musik


Montag 


06.00 Uhr Morgenritual

06.30 Uhr Kontemplation – Gehmeditation – Kontemplation

07.25 Uhr Musik hören + Rezitieren

07.30 Uhr Gang in der Natur

08.00 Uhr Frühstück

09.30 Uhr Kontemplation

10.30 Uhr Abschlussritual

11.30 Uhr Intervall

12.00 Uhr Mittagessen

 

 

 






  

Drum, wer Ohren hat, der höre!

Es ist nicht zwei, nicht drei nicht tausende, es ist eins und alles,

es ist nicht Körper und Geist geschieden,

dass das eine der Zeit,

das andere der Ewigkeit angehöre.

Es ist Eins, gehört sich selbst

und ist Zeit und Ewigkeit zugleich,

und sichtbar, und unsichtbar, bleibend im Wandel,

ein unendliches Leben.

 

Karoline von Günderrode

 

 

 

 

 

 

 






Aus dem Shodoka von Yoka Daishi (665- 713)


Gesang vom Erkennen des Tao


Gehen ist ZEN, 

Sitzen ist ZEN. 

Sprechen oder Schweigen, 

Bewegung oder Ruhe.

Das Wesen ist immer in Frieden. 

Nie getrennt von hier und jetzt,

fließt ES ständig über. 

Suchst du ES, 

so kannst du ES nicht finden. 

Du kannst ES nicht ergreifen.

Und doch kommst du nicht davon los. 

Weil du ES schon hast, 

kannst du ES nicht erlangen.

Im Schweigen redet ES.

Im Reden schweigt ES.

Das große Tor der wahren Liebe 

steht offen. 

ES kennt keine Hindernisse.





JAHRESKALENDER 


2020


JANUAR


Retreats nach  Absprache


Persönliche Begleitung im Gespräch

nach Absprache


Behandlungen  nach Vereinbarung



Januar

Jahreswoche 1


1.1. Stille Tage - komplett

1.1. Kontemplation 19 h komplett

2.1. Stille Tage - komplett

2.1. Kontemplation 19 h komplett

3.1. Stille Tage - komplett

3.1. Kontemplation 19 h komplett

4.1. Stille Tage - komplett

4.1. Kontemplation 19 h komplett

5.1. Stille Tage-komplett




Januar

Jahreswoche 2


Klausur




Januar

Jahreswoche 3


13.1. Sprechstunde, 18 h

13.1. Abendkontemplation, 19 h

15.1. Sprechstunde, 18 h

15.1. Jahresgruppe 19 h





Januar

Jahreswoche 4


Wegen Erkrankung ist das ZENtrum in der 4. Jahreswoche  geschlossen.





Januar 

Jahreswoche 5


27.01. Sprechstunde, 18 h

27.01. Abendkontemplation, 19 h

            HOLOCAUST GEDENKTAG

29.01. Sprechstunde, 18 h

29.01. Jahresgruppe, 19 h

      Zengeschichten






     



2020

FEBRUAR 


Retreats nach  Absprache


Persönliche Begleitung im Gespräch

nach Absprache


Behandlungen  nach Vereinbarung



 Februar 

Jahreswoche 6



03. 02. Sprechstunde, 18 h

03.02. Abendkontemplation, 19 h

     Rezitationen aus der Philokalie

05.02.  Sprechstunde, 18 h

05.02.  Jahresgruppe, 19 h

       Zengeschichten



Februar 

Jahreswoche 7


10. 02. Sprechstunde, 18 h

10.02. Abendkontemplation, 19 h

12.02.  Sprechstunde, 18 h

12.02.  Jahresgruppe 19 h

14.02. Retreat

15.02. Retreat

16.02. Retreat

 



Februar 

Jahreswoche 8



17. 02. Sprechstunde, 18 h

17.02.  Abendmeditation, 19 h

19.02.  Sprechstunde, 18 h

19.02.  Jahresgruppe 19 h



Februar 

Jahreswoche 9


28.02. Retreat

29.02. Retreat

29.02. Friedensgebet, 9 h 

29. Sprechstunde, 13 h

  



2020

MÄRZ


Retreats nach  Absprache


Persönliche Begleitung im Gespräch

nach Absprache


Behandlungen  nach Vereinbarung




März 

Jahreswoche 10


01.03. Retreat

02.03.  Sprechstunde, 18 h

02.03.  Abendmeditation, 19 h

04.03.  Sprechstunde, 18 h

04.03.  Jahresgruppe 19 h



März 

Jahreswoche 11



09.03.  Sprechstunde, 18 h

09.03.  Abendmeditation, 19 h

11.03.  Sprechstunde, 18 h

11.03.  Jahresgruppe 19 h


März 

Jahreswoche 12


16.03.  Sprechstunde, 18 h

16.03.  Abendmeditation, 19 h

18.03.  Sprechstunde, 18 h

18.03.  Jahresgruppe 19 h - 22 h

             Benedikt und Nikolaus 

              von Flüe 

  

März 

Jahreswoche 13



27.03.  Retreat

28.03.  Friedensgebet, 9 h

28.03.  Sprechstunde, 13 h

28.03.  Retreat

29.03.  Retreat

31.03. Sprechstunde, 18 h

31.03. Exerzitien mit Agrypnia, 19 h






2020

APRIL


Retreats

nach  Absprache


Persönliche Begleitung im Gespräch

nach Absprache


Behandlungen  nach Vereinbarung



April

Jahreswoche 14


01.04. Sprechstunde, 18 h

01.04. Exerzitien mit Agrypnia, 19 h

02.04. Sprechstunde, 18 h

02.04. Exerzitien mit Agrypnia, 19 h

03.04. Sprechstunde, 18 h

03.04. Exerzitien mit Agrypnia, 19 h



März 

Jahreswoche 15+16


Klausur




März 

Jahreswoche 17



22.03.  Sprechstunde, 18 h

22.03.  Jahresgruppe 19 h




März 

Jahreswoche 18



27.03.  Sprechstunde, 18 h

27.03.  Abendmeditation, 19 h

29.03.  Sprechstunde, 18 h

29.03.  Jahresgruppe 19 h




2020

MAI


Retreats

nach  Absprache


Persönliche Begleitung im Gespräch

nach Absprache


Behandlungen  nach Vereinbarung



Mai

Jahreswoche 19


04.05.  Sprechstunde, 18 h

04.05.  Abendmeditation, 19 h

06.05.  Sprechstunde, 18 h

06.05.  Jahresgruppe 19 h




Mai

Jahreswoche 20


11.05.  Sprechstunde, 18 h

11.05.  Abendmeditation, 19 h

13.05.  Sprechstunde, 18 h

13.05.  Jahresgruppe 19 h



Mai

Jahreswoche 21


18.05.  Sprechstunde, 18 h

18.05.  Abendmeditation, 19 h



Mai

Jahreswoche 22


Klausur





2020

JUNI


Retreats

nach  Absprache


Persönliche Begleitung im Gespräch

nach Absprache


Behandlungen  nach Vereinbarung


Juni

Jahreswoche 23



03.06.  Sprechstunde, 18 h

03.06.  Jahresgruppe 19 h



Juni

Jahreswoche 24


08.05.  Sprechstunde, 18 h

08.05.  Abendmeditation, 19 h

10.06. Retreat

11.06. Retreat 

12.06. Retreat

23.06. Retreat

14.06. Retreat




Juni

Jahreswoche 25


Zeitfenster für Wochenretreat


15.06. Morgenexerzitien, 05.30 h

16.06. Morgenexerzitien, 05.30 h

17.06. Morgenexerzitien, 05.30 h

18.06. Morgenexerzitien, 05.30 h

19.06. Morgenexerzitien, 05.30 h

20.06. Morgenexerzitien, 05.30 h

           mit Frühstück




Juni

Jahreswoche 26


Zeitfenster für Wochenretreat


22.06. Morgenexerzitien, 05.30 h

23.06. Morgenexerzitien, 05.30 h

24.06. Morgenexerzitien, 05.30 h

25.06. Morgenexerzitien, 05.30 h

26.06. Morgenexerzitien, 05.30 h

27.06. Morgenexerzitien, 05.30 h

           mit Frühstück


Juni

Jahreswoche 26 


Zeitfenster für Wochenretreat


29.06. Morgenexerzitien, 05.30 h

30.06. Morgenexerzitien, 05.30 h









2020

JULI


Retreats

nach  Absprache


Persönliche Begleitung im Gespräch

nach Absprache


Behandlungen  nach Vereinbarung



Juli

27. Jahreswoche


01.07. Morgenexerzitien, 05.30 h

02.07. Morgenexerzitien, 05.30 h

03.07. Morgenexerzitien, 05.30 h

04.07. Tag der Achtsamkeit, 9 h


Juli 

28. Jahreswoche


06.07.  Sprechstunde, 18 h

06.07.  Abendmeditation, 19 h

08.07.  Sprechstunde, 18 h

08.07.  Jahresgruppe 19 h



Juli 

29. Jahreswoche


13.07.  Sprechstunde, 18 h

13.07.  Abendmeditation, 19 h




Juli 

30. Jahreswoche


20.07.  Sprechstunde, 18 h

20.07.  Abendmeditation, 19 h


Juli 

31. Jahreswoche


ZENtrum geschlossen





2020

AUGUST 



Retreats

nach  Absprache


Persönliche Begleitung im Gespräch

nach Absprache


Behandlungen  nach Vereinbarung



August

Jahreswoche 32 + 33


ZENtrum geschlossen



August

Jahreswoche 34


17.08.  Sprechstunde, 18 h

17.08.  Abendmeditation, 19 h

19.08.  Sprechstunde, 18 h

19.08.  Jahresgruppe 19 h - 24 h

             Meditieren in die Nacht

             Edith Stein

             Bernhard von Clairvaux





August

Jahreswoche 35


28.08.  Retreat

29.08.  Dasein für Frieden, 9 h

29.08.  Sprechstunde, 13 h

29.08.  Retreat

30.08.  Retreat


August

Jahreswoche 36


31.08. Sprechstunde, 18 h

31.08. Abendmeditation






SEPTEMBER 



Retreats

nach  Absprache


Persönliche Begleitung im Gespräch

nach Absprache


Behandlungen  nach Vereinbarung



September

Jahreswoche 36


05.09. Tag der Achtsamkeit, 9 h




September

Jahreswoche 37


Zeitfenster für Wochenretreat


07.09. Morgenexerzitien, 05.30 h

08.09.  Morgenexerzitien, 05.30 h

09.09.  Morgenexerzitien, 05.30 h

10.09.. Morgenexerzitien, 05.30 h

11.09. Morgenexerzitien, 05.30 h

12.09. Morgenexerzitien, 05.30 h

           mit Frühstück


September

Jahreswoche 38


Zeitfenster für Wochenretreat


14.09. Morgenexerzitien, 05.30 h

15.09. Morgenexerzitien, 05.30 h

16.09. Morgenexerzitien, 05.30 h

17.09. Morgenexerzitien, 05.30 h

18.09. Morgenexerzitien, 05.30 h

19.09. Morgenexerzitien, 05.30 h

           mit Frühstück



September

Jahreswoche 39


Zeitfenster für Wochenretreat


21.09. Morgenexerzitien, 05.30 h

22.09. Morgenexerzitien, 05.30 h

23.09. Morgenexerzitien, 05.30 h

24.09. Morgenexerzitien, 05.30 h

25.09. Morgenexerzitien, 05.30 h

25.09.  Retreat

26.09.  Dasein für Frieden, 9 h

26.09.  Sprechstunde, 13 h

26.09.  Retreat

27.09.  Retreat


September

Jahreswoche 40


28.09.  Sprechstunde, 18 h

28..09.  Abendmeditation, 19 h

30.09.  Sprechstunde, 18 h

30.09.  Jahresgruppe 19 h




2020

OKTOBER 



Retreats

nach  Absprache


Persönliche Begleitung im Gespräch

nach Absprache


Behandlungen  nach Vereinbarung




Oktober

Jahreswoche 41


05.10.  Sprechstunde, 18 h

05.10.  Abendmeditation, 19 h




Oktober

Jahreswoche 42


ZENtrum geschlossen



Oktober

Jahreswoche 43


19.10..  Sprechstunde, 18 h

19.10..  Abendmeditation, 19 h

21.10.  Sprechstunde, 18 h

21.10.   Jahresgruppe 19 h - 22.15 h    

              Teresa von Avila


Oktober

Jahreswoche 44


26.10.  Sprechstunde, 18 h

26.10.  Abendmeditation, 19 h

28.10.  Sprechstunde, 18 h

28.10.  Jahresgruppe 19 h





2020

NOVEMBER



Retreats

nach  Absprache


Persönliche Begleitung im Gespräch

nach Absprache


Behandlungen  nach Vereinbarung




November

Jahreswoche 45


02.11.  Sprechstunde, 18 h

02.11.  Abendmeditation, 19 h

04.11.  Sprechstunde, 18 h

04.11.  Jahresgruppe 19 h




November

Jahreswoche 46


09.11.  Sprechstunde, 18 h

09.11.  Abendmeditation, 19 h

11.11.  Sprechstunde, 18 h

11.11.  Jahresgruppe 19 h



November

Jahreswoche 47


02.11.  Sprechstunde, 18 h

02.11.  Abendmeditation, 19 h

04.11.  Sprechstunde, 18 h

04.11.  Jahresgruppe 19 h



November

Jahreswoche 48


27.11.  Retreat

28.11..  Dasein für Frieden, 9 h

28.11.  Sprechstunde, 13 h

28.09. Retreat

29.11.  Retreat






2020

DEZEMBER



Retreats

nach  Absprache


Persönliche Begleitung im Gespräch

nach Absprache


Behandlungen  nach Vereinbarung



Dezember

49. Jahreswoche


01. 12. Adventsexerzitien, 19 h

02.12.  Adventsexerzitien, 19 h

            Buddha und Maria

03.12.  Adventsexerzitien, 19 h

04. 12. Adventsexerzitien, 19 h

05. 12. Adventsexerzitien, 19 h


    


Dezember 

50. + 51. + 52. Jahreswoche


Klausur