LITERATUR

 

 


Klimawandel


Greta Thunberg

Ich will. dass ihr in Panik geratet

Meine Reden zum Klimaschutz



Jonathan Franzen

Wann hören wir auf, uns etwas vorzumachen

Gestehen wir uns ein, dass wir die Klimakatastrophe nicht verhindern können


Sven Plöger

Zieht euch warm an, es wird heiß!

Den Klimawandel verstehen und aus der Krise für die Welt von morgen lernen


Harald Lesch, Klaus Kamphausen

Wenn nicht jetzt, wann dann?

Handeln für eine Welt, in der wir leben wollen


Harald Lesch, Klaus Kamphausen

Die Menschheit schafft sich ab

Die Erde im Griff des Anthropozän




Frieden

 

Catherine Belton
Putins Netz

Wie sich der KGB Russland zurückholte und dann den Westen ins Auge fasste


Masha Gessen

Der Mann ohne Gesicht 

Wladimir Putin

Eine Enthüllung



Dalai Lama

Seid Rebellen des Friedens

Der neue Appell an die Welt

 

 

 

Barbara von Meibom

Deutschlands Chance

Mit dem Schatten versöhnen

 

 

 

 

 

Friedenspreisträger  des deutschen Buchhandels

 

 

2018

Jan Assmann

Totale Religion

Ursprünge und Formen puritanischer Verschärfung

 

 

 

2016

Carolin Emcke

Gegen den Hass

 

 

2015

Navid Kermani

Ansprache aus Anlass der Verleihung des Friedenspreises

 

Tsültrim Allione

Den Dämonen Nahrung geben

Buddhistische Techniken der Konfliktlösung



 

 

Aktuelle Hinweise


Johannes Rösner

 Auf der Spur des unbekannten Gottes

Freiburg 2022



Peter Trummer
Den Herzschlag Jesu spüren
Freiburg 2022



Malte Thiesen

Die immunisierte Gesellschaft

Impfen in Deutschland  im 19. und 20. Jahrhundert

Göttingen 2017



Klaus Berger

Schweigen

Eine Theologie der Stille

Freiburg 2021


Kyriakos C. Markides

Der Berg des Schweigens

Begegnung mit einem christlichen Meister



Faten Murkaker

Leben zwischen den Grenzen

Ein christliche Palästinenserin 

berichtet. 


Stefan Bauberger, SJ

Glück ohne Ratgeber

Eine Philosophie des Gelingens


 

Gerald Hüther

Würde

Was uns stark macht - als Einzelne und als Gesellschaft

 

Jaffa Zins

Scheindele

Gedichte

 

"Als Überlebende des Holocaust wurde ich Zeugin dessen, was der Mensch dem Menschen antun kann. Das spiegelt sich in meinen Gedichten wieder. Meine Gedichte helfen mir das andere Licht  im dunklen Tunnel der Schöpfung zu finden."

 





 

Gehmeditation & Pilgern

 

Thich Nhat Than

Einfach Gehen

Über das Gehen

Gehmeditaton

 

 

 

Erwin Döll

Markus Hillinger

Das Zen des glücklichen Wanderns

Schritt um Schritt zu sich selbst kommen

 

 

 

Franz Alt u.a.

Aufbruch zur Achtsamkeit

Wie Pilgern mein Leben verändert.

 

 

Gisbert Greshake

Gehen

Wege, Umwege, Kreuzwege

 

 

 

 

 

Klaus Bovers

Christine Paxmann

Kraftquelle Gehen

Gehen und Lebensglück

 

 

 

 

 

White Plume Sangha

Zen

 

 

Bernard Glassman

Zeugnis ablegen

Buddhismus als engagiertes Leben

  

Bernard Glassman

Anweisungen für den Koch

Lebensentwurf eines Zen-Meisters

 

Taizan Maezumi Roshi

Bernard Tetsugen Glassman Roshi

Erleuchtung, was ist das?

 

 

 

Bernard Glassman

Das Herz der Vollendung

Unterweisungen eines westlichen Zen-Meisters

 

Bernard Glassman

Konstantin Wecker

Die revolutionäre Kraft des Mitgefühls

Liedermacher meets Zen

 

 

Kathleen Battke (Hg.)

Ascheperlen

Pearls of Ash & Awe

20  Years of Bearing Witness in Auschwitz with Bernie Glassman & Peacemakers

 Friedenspraxis in Auschwitz

 

 

 

 

 

Sanbo Kyodan

Kamakura

 

 Koun Yamada

 

 Koun Yamada

 Das Tor des Zen

 Grundlagen und Praxis

 

 

 

Hugo Enomiya Makibi Lassalle, SJ


 H. M. Enomiya-Lassalle, SJ

Erleuchtung ist erst der Anfang

Texte zum Nachdenken


H. M. Enomiya-Lassalle, SJ

Mein Weg zum Zen

 

H. M. Enomiya-Lassalle, SJ

ZEN Unterweisung

 

H. M. Enomiya-Lassalle, SJ

Leben im neuen Bewusstsein

Ausgewählte Texte zu Fragen der Zeit

 

H. M. Enomiya-Lassalle, SJ

Am Morgen einer besseren Welt

Der Mensch im Durchbruch zu einem neuen Bewusstsein

 

H.M. Enomiya-Lassalle, SJ

ZEN - Weg zur Erleuchtung

Einführung und Anleitung

 

 

 

 

 

 

Glassman-Lassalle Linie

Via Integralis

 

 

Niklaus Brantschen, SJ

Pia Gyger

Mit Bernhard Stappel, Hildegard Schmidtfull, Marcel Steiner

Via Integralis

Wo Zen und christliche Mystik sich begegnen

Ein Übungsweg

 

Niklaus Brantschen, SJ

Auf dem Weg des Zen

Als Christ Buddhist

 

Pia Gyger

Mensch verbinde Erde und Himmel

Christliche Elemente einer kosmischen Spiritualität

 

 

Pia Gyger

Maria - Tochter der Erde und Königin des Alls

Vision einer neuen Schöpfung

 

 

Pia Gyger

Hört die Stimme des Herzens

Werdet Priester und Priesterinnen der kosmischen Wandlung

 

 

Dieter Wattenweiler

Der wahre Mensch ohne Rang und Namen - Zen im Westen

 

 

 

Anna Gamma

Ruhig im Sturm

Zen-Weisheiten für Menschen, die Verantwortung tragen

 

 

 

Herzgrund Sangha

Zen


 Stefan Bauberger, SJ

Glück ohne Ratgeber

Eine Philosophie des Gelingens


Stefan Bauberger, SJ

Der Weg zum Herzgrund

Zen und die Spiritualität der Exerzitien

 

 

 

Bodhi-Sangha

Zen

 

 

AMA Samy, SJ

ZEN - Der große Weg ist ohne Tor

 

AMA Samy

Zen und Erleuchtung

Zen-Meditationen eines Zen-Meisters


AMA Samy

ZEN

Erwachen zum ursprünglichen Gesicht

 



ZEN

 

Ruben Habito

Zen leben - Christ bleiben

 

Shunryu Suzuki

Seid reine Seide und scharfer Stahl

Das geistige Vermächtnis des großen ZEN-Meisters

 

Shunryu Suzuki

Zen-Geist

Anfänger-Geist

 

Thich Nhat Hanh

Das Herz von Buddhas Lehre

Leiden verwandeln - Die Praxis des glücklichen Lebens

 

Ajahn Brahm

Die Kuh, die weinte

Buddhistische Geschichten über den Weg zum Glück

 

 

Ajahn Brahm

Der Elefant, der das Glück vergaß

Buddhistische Geschichten, um Freude in jedem Moment zu finden.

 

Kodo Sawaki

Zen ist für nix gut

 

Kodo Sawaki

Zen ist die größte Lüge aller Zeiten

 

Karl Brunnhölzl

Das Herzinfarktsutra

Ein neuer Kommentar zum Herzsutra

 

 

Wüstenväter & Wüstenmütter

Orthodoxe Spiritualität

 

 

Weisung der Väter 

Apophtegmata Patrorum

Gerontikon

Sophia, Quellen östlicher Theologie, Bd. 6

 


Philokalie der heiligen Väter der Nüchternheit

Band 1 bis 7


 

Martirij Bagin und Andreas A. Thiermeyer

Meterikon

Die Weisheit der Wüstenmütter

 

 

Gabriele Ziegler

Die Wüstenmütter

Weise Frauen des frühen Christentums

 

 

Matthias Dietz (Hrsg.)

Kleine Philokalie

Belehrungen über das Gebet

 

Martin Tamcke

Im Geist des Ostens leben

Orthodoxe Spiritualität und ihre Aufnahme im Westen

 

Hans Conrad Zander

Als die Religion noch nicht langweilig war

Die Geschichte der Wüstenväter

 

 

Jakobus Kaffanke, OSB, Cyrill Schäfer u.a.

Das Schauen Gottes wieder erlangen

Kontemplation als Leben des inneren Menschen und als Herz des Mönchtums

 

Evagrius Ponticus

Praktikos 

Über das Gebet

Schriften zur Kontemplation Münsterschwarzach

 

Evagrius Ponticus

Über die acht Logismoi

Schriften der Väter, Bd. 3 

Hrsg. Gabriel Bunge und Jakobus Kaffanke



 Herzensgebet


Emmanuel Jungclaussen

Unterweisung im Herzensgebet

Schriften des Patristischen Zentrums Koinonia - Oriens,

Band 46

 


Aufrichtige Erzählungen eines russischen Pilgers

Hrsg. Emmanuel Jungclaussen


Kallistos Ware

Emmanuel Jungclaussen

Hinführung zum  Herzensgebet


Starez Theophan der Einsiedler

Schule des Herzensgebetes


Das immerwährende Herzensgebet

Ein Weg geistiger Erfahrung

Russische Originaltexte

Hrsg. von Alla Selawry



Alphonse und Rachel Goetmann

In deinem Namen ist mein Leben

Die Erfahrung des Herzensgebetes


Die Centurie der Mönche 

Kallistus und Ignatius

Das  Herzensgebet

Mystik und Yoga der Ostkirche



Emmanuel Jungclaussen

Die Höhle des Herzens

Mantra-Praxis und Namensgebet

Hrsg. Willi Massa

Beiträge von Siegfried Scharf, Martin Küpper, willi Massa, Franz Xaver Jans




Kontemplation Karmel

 

 

 

Edith Stein

Kreuzeswissenschaft

Studie über Joannes a Cruce

 

Hanna-Barbara Gerl

Unerbittliches Licht

Edith Stein

Philosophie-Mystik-Leben

 

Edith Stein

Wege der Gotteserkenntnis

Studie über Dionysius Areopagita

 

Waltraud Herbstrith (Hrsg.)

Edith Stein

Aus der Tiefe leben

Ein Textbrevier

 

Teresa von Avila

Wohnungen der inneren Burg

 

Teresa von Avila

Das Buch meines Lebens

Autobiographie

 

Teresa von Avila

Weg der Vollkommenheit

 

Peter Dyckhoff

Aus der Quelle schöpfen

Das innerliche Gebet nach Teresa von Avila

 

Teresa von Avila

Gedanken zum Hohelied

 

Teresa von Avila

Ich bin ein Weib und obendrein kein gutes

Portrait der Heiligen in ihren Texten

 

Erika Lorenz

Weg in die Weite

Die drei Leben der Teresa von Avila

 

 

Johannes vom Kreuz

Empor den Karmelberg

 

Johannes vom Kreuz

Der geistliche Gesang

 

Johannes vom Kreuz

Die dunkle Nacht

 

Johannes vom Kreuz

Lebendige Liebesflamme

 

Johannes vom Kreuz

Worte von Licht und Liebe

 

 

 

 

Kontemplation Zisterzienser

 

 

 

Bruno Fromme (Hrsg.)

Die neue Spiritualität der Zisterzienser im 12. Jahrhundert

 

 

Bernhard von Clairvaux

Sämtliche Werke 

Bände V+VI

Sermones super Cantica  Canticorum

Predigten über das Hohelied

lateinisch-deutsch

 

Bernhard von Clairvaux

Rückkehr zu Gott

Die mystischen Schriften

 

Bernhard von Clairvaux

Das Herz weit machen

Kontemplation und Weltverantwortung

 

Bernhard von Clairvaux

Weil mein Herz bewegt war

 

Bernhard J. Vosicky

Bernhard über Bernhard

Geistliche Lehren des heiligen Bernhard von Clairvaux

 

Gerhard Wehr, Hg.

Der Mystiker Bernhard von Clairvaux

 

Wolfgang Buchmüller, Hg.

Von der Freude, sich Gott zu nähern

Beiträge zur zisterziensischen Spiritualität

 

 

 

Kontemplation

 

 

 

Willi Massa (Hrsg.)

Wolke des Nichtwissens

Brief persönlicher Führung

Anleitung zur Meditation

 

 

Richard Rohr

Pure Präsenz

Sehen lernen wie die Mystiker

 

 

 

Richard Rohr

Wer loslässt, wird gehalten

Das Geschenk des kontemplativen Gebetes

 

 

Franz Jalics

Der kontempative Weg

Ignatianische Impulse

 

 

 

Simon Peng-Keller

Kontemplation

Einübung in ein achtsames Leben

 

 

 

Gerhard Wehr

Nirgend Geliebte wird Welt sein als innen

Lebensbilder der Mystik im 20. Jahrhundert

 

 

 

 

Willigis Jäger

Kontemplation

 

 

 

 

 

Islam


Navid Kermani
Gott ist schön
Das ästhetische Erleben des Koran



Navid Kermani
Jeder soll von da, wo er ist, einen Schritt näher kommen

Fragen nach Gott


Annemarie Schimmel Hg.
Sufi - Liebe zu dem Einen
Texte aus der mystischen Tradition des Islam




Interreligiöses

 

 

Sebastian Painadath, SJ

Der Geist reißt Mauern nieder

Die Erneuerung unseres Glaubens durch interreligiösen Dialog

 

Sebastian Painadath, SJ

Wir alle sind Pilger

Gebete der Welt

 

 

 

Sebastian Painadath, SJ

Das Sonnengebet

 

 

 

 

 

 

 

Integrales Denken

 

Teilhard de Chardin

Das göttliche Milieu

Ein Entwurf des Innern Lebens

 

Teilhard de Chardin

Das Herz der Materie

Kernstück einer genialen Weltsicht

 

 

 

Ken Wilber

Integrale Spiritualität

 

 

 

Ken Wilber

Integrale Vision

 

 

 

Ken Wilber

Eine kurze Geschichte des Kosmos

 

 

 

 

 

Physik, Medizin

 

 

 

Amit Goswami

Das bewusste Universum

 

 

 

Roland Röpers u.a.

Was unsere Welt im Innersten zusammenhält

Hans-Peter Dürr im Gespräch

 

 

 

Ulrich Schnabel

Die Vermessung des Glaubens

Forscher ergründen, wie Glaube entsteht und warum er Berge versetzt.

 

Wolf Singer,

Matthieu Ricard

Hirnforschung und Meditation. Ein Dialog.

 

 

 

Jin Kabat-Zinn

Gesund durch Meditation

 

 

 

Ulrich Ott

Meditation für Skeptiker

Ein Neurowissenschaftlwer erklärt den Weg zum Selbst

 

 

 

Peter Sedlmeier

Die Kraft der Meditation

Was die Wissenschaft darüber weiß

 

 

 

 

 

 

 



CORONA




Johannes vom Kreuz - Übungsraum des ZENtrums




KONZEPT EINSAM UND GEMEINSAM ÜBEN  



Im ZENtrum oder daheim miteinander verbunden


Mit Corona haben wir eine neue  Gestalt der einsam-gemeinsamen Meditation gefunden, bei wir innerlich beisammen und jeder und jede entweder im ZENtrum oder auch von daheim aus mit uns üben kann. 

Da das Kontemplieren alleine und von daheim aus weit anspruchsvoller ist, als im Feld einer Gruppe zu üben, sollte man sein Quantum wohl überlegen und auf die eigenen Möglichkeiten begrenzen. Dafür gibt es folgende Hilfen zur Unterstützung:


  • Persönliche Begleitung vor Ort oder per Telefon oder Email
  • Teilnehmertexte und Vortragsimpulse als Download
  • Rezitationsmappen (Morgenexerzitien, Kontemplation am Montag) per Download


Diesen Service behalten wir für die gesamte Zeit der Beschränkungen wegen Corona bei. Die Übungs- und Begleitmöglichkeit zu Hause kann auch von erkrankten Übenden oder von Menschen, die beruflich mal verhindert sind, genutzt werden. Wichtig ist es uns, sich im ZENtrum wie von daheim aus bewusst mit allen Übenden der Sangha zu verbinden. 



Individuelle Begleitung



Persönliche, spirituelle Begleitung halten wir auch in Zeiten von Corona selbstverständlich aufrecht. Sie geschieht zu den ausgewiesenen Zeiten montags wie mittwochs, 18 Uhr oder nach Vereinbarung, vorzugsweise als Gespräch, gerne auch per Telefon, als Hausbesuch, als Spaziergang oder per Email.





Kontemplation im ZENtrum - Wir haben geöffnet


Die Übungsräume des ZENtrums stehen weiterhin als Orte persönlicher Meditation für Gäste zur Verfügung.  Falls mehr als eine Person den Meditationsraum des ZENtrums zur gleichen Zeit  nutzt, ist ein Abstand von 2 Metern Metern einzuhalten. 


Im Johannes vom Kreuz Übungsraum wie im Edith Stein Raum der Stille können nur eine begrenzte Zahl von Gästen üben. Sollte die Kapazität des  eines Raumes erschöpft sein, öffnen wir auch den anderen. Sollte dies nicht ausreichen, gibt es die Möglichkeit, im Sommer an frischer Luft, z.B. auf dem Steg am Teich zu sitzen, die Bernhardsklause unter dem Dach oder  Wohn- und Arbeitszimmer als Raum zu nutzen.  

Für die Vorbereitung müssen wir die exakte Zahl von Gästen wissen.  Wir sind daher auf klare Bescheide angewiesen, wer jeweils  zu uns kommt.



Kein sozialer Kontakt


Der Rahmen von Zen und Kontemplation schließt sozialen Kontakt aus. Das ist sowieso unsere Übung.  Reden, Begrüßen und Verabschieden durch Sprache oder Körperkontakt bitten wir in den Räumen des ZENtrums zu unterlassen. Zusätzlich bitten wir darum,  auf Abstand auch auf den Zuwegen, Fluren und Treppen zu den Übungsräumen zu achten.


Eigenverantwortung


Personen, die einer Risikogruppe angehören, mögen selbstständig die Verantwortung für ihren Schutz tragen. Infizierte bitten wir, den Aufenthalt im ZENtrum zu vermeiden, um andere zu schützen.  


Neu! Abstandsregelung beim Ankommen und Aufbrechen


Für Garderobe und das Ablegen der Schuhe vor dem Raum gilt folgende Regelung des  Abstandes:


Abstandsregelung bei der Ankunft

Wer im ZENtrum ankommt, wartet jeweils mit Abstand falls sich vor ihr eine Person im Bereich der Garderobe oder des Schuhregals aufhält.  Erst wenn sich niemand mehr in dieser Passage bewegt, betritt man durch die Haustür den Windfang oder geht im Garten zum Schuhwechsel selbst ans Regal, jedoch niemals zu zweit!



Abstandsregelung beim Verlassen der Räume

Wir brechen niemals gemeinsam auf, sondern nacheinander und mit deutlichem mit Abstand.

Am besten also auf seinem Platz sitzen bleiben und immer eine Weile warten, bis der Nächste den Raum verlässt. 

  • Johannes vom Kreuz Übungsraum: Erst wenn sich niemand mehr vor dem Raum am Schuhregal aufhält, kann der jeweils Nächste den Raum verlassen. Der Bereich ist einsehbar.

  • Wir verlassen den Edith Stein Raum der Stille ebenso. Da Flure und Garderobe vom Raum aus nicht einsehbar sind, warten wir eine kleine Weile sitzend an unserem Platz, sobald jemand den Raum verlässt.  Dann erst verlässt der Nächste den Raum.



Lüftung


Alle Räume  der Meditation werden wie gewohnt alle 20 bis 25 Minuten gründlich gelüftet. Dabei werden sämtliche Fenster und Türen geöffnet. Wir schlagen vor, vorzugsweise Bad und Toilette im Obergeschoß zu nutzen, da hier eine hervorragende Lüftung durch ein großes Fenster möglich ist. Wer den WC  nutzt ist für die Lüftung verantwortlich.



Mundschutz


Das Tragen eines Mundschutzes ist spätestens bei Ankunft und in allen Räumen des ZENtrums erforderlich, bis man seinen Platz zum Sitzen in Stille eingenommen hat.


Handdesinfektionsmittel


Wir bitten jeden und jede nach Ablegen der Schuhe und Jacken um gründliche Handdesinfektion mit den auf der Fensterbank des Windfanges und beim Schuhregal im Garten bereitstehenden Mitteln.  


Labyrinth vor dem Edith Stein Raum der Stille

Desinfektion


Alle Dinge, die man anfasst, wie Türklinken und alle Fenstergriffe sind sorgsam desinfiziert.


Toilettengang


Wenn jemand zur Toilette geht oder aus anderen Gründen den Raum verlässt, darf keine zweite Person den Raum verlassen, damit eine Begegnung auf den Fluren oder beim Warten vor der Toilette ausgeschlossen bleibt. Erst wenn die Person zurückgekehrt ist und wieder Platz genommen hat, kann eine zweite den Raum verlassen.  

Handtücher bitte nur einmal benutzen und dann in den bereitstehenden Korb legen.



Dieses Konzept wurde im Mai 2020 von der Ortspolizeibehörde in Tholey genehmigt und im November 2020 vom Ordnungsamt Tholey bestätigt.


ZENtrum - WegmarkenBrunnen auf dem Weg zum Übungsraum

 












































































































































































































































































































Aus dem Shodoka von Yoka Daishi (665- 713)


Gesang vom Erkennen des Tao


Gehen ist ZEN, 

Sitzen ist ZEN. 

Sprechen oder Schweigen, 

Bewegung oder Ruhe.

Das Wesen ist immer in Frieden. 

Nie getrennt von hier und jetzt,

fließt ES ständig über. 

Suchst du ES, 

so kannst du ES nicht finden. 

Du kannst ES nicht ergreifen.

Und doch kommst du nicht davon los. 

Weil du ES schon hast, 

kannst du ES nicht erlangen.

Im Schweigen redet ES.

Im Reden schweigt ES.

Das große Tor der wahren Liebe 

steht offen. 

ES kennt keine Hindernisse.




E-Mail
Anruf
Karte
Infos